Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Zur neuen Seite
Druckansicht | print preview   Übersetzen | translate

Bundesstraße 30 Archivsuche

 Suche nach: 
  Text durchsuchen    Suchbegriffe hervorheben    SQL anzeigen
  Neueste Artikel zuerst    Datum:  
  Suchergebnisse 2.806 Ergebnisse für Unfall 
< Vorherige Seite Seite  1  2  3  4  5 …  (Ergebnisse 1 - 25 von 2.806 auf Seite 1 von 113) Nächste Seite >
Gehe zu:

 25. Januar 2018
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

78-jähriger fährt in die falsche Richtung

 
  (Baindt) - Nur der Geistesgegenwart zweier Verkehrsteilnehmer hatte es ein 78-jähriger Pkw-Lenker zu verdanken, dass es am Mittwochvormittag, gegen 10.20 Uhr, nicht zu einem folgenschweren Verkehrsunfall auf der B 30 kam.

Der Mann war an der Anschlussstelle Baindt in falscher Fahrtrichtung auf die vierspurige Bundesstraße in Richtung Bad Waldsee aufgefahren und hatte dabei aus seiner Sicht die rechte Fahrspur benutzt, was für den Gegenverkehr die Überholspur bedeutet. Nachdem der 78-jährige mit seinem Pkw etwa fünf Kilometer als Geisterfahrer unterwegs war, wendete er kurz vor dem Ausbauende der Bundesstraße und fuhr in Richtung Ravensburg zurück.

Kurz nach dem Wendemanöver gelang es einer Polizeistreife, den Autofahrer zu überholen und anzuhalten. Als der 78-jährige auf der falschen Seite fuhr, musste ein ordnungsgemäß entgegenkommender Lkw-Fahrer sein Fahrzeug stark abbremsen, um einen Unfall zu verhindern. Ein neben ihm fahrender Pkw-Lenker konnte nur durch eine Vollbremsung und einen Wechsel auf die rechte Spur vor dem Lkw einscheren. Durch die Gefahrenbremsung erlitt der 31-jährige Autofahrer diverse Prellungen und ein HWS, konnte sich jedoch selbst in ärztliche Behandlung geben.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde der Führerschein des Geisterfahrers beschlagnahmt. Die Polizei geht davon aus, dass der 78-jährige noch weitere entgegenkommende Fahrzeugführer gefährdet hat. Diese werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten unter Tel. (07 51) 8 03 - 66 66 zu melden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 

 20. Januar 2018
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Porschefahrer bei Absicherung von Unfallstelle tödlich verletzt

 
  (Biberach) - Tödliche Verletzungen erlitt ein Porschefahrer am Freitag bei der Absicherungen seines Unfallfahrzeugs.

Der 55-jähriger Porschefahrer befuhr gegen 22.35 Uhr die autobahnähnlich ausgebaute Bundesstraße 30 in Richtung Friedrichshafen. Aufgrund der winterlichen Fahrbahnverhältnisse kam der Pkw zwischen Biberach-Nord und Biberach-Süd nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zunächst in die Böschung. Anschließend kam das Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand.

Der Fahrer setzte einen Notruf ab und verließ seinen Wagen um die Unfallstelle abzusichern. Als er am Heck des Pkw ankam, näherte sich eine 22-jährige Opel-Lenkerin der Unfallstelle. Aufgrund von Unachtsamkeit bemerkte sie das Hindernis auf der Fahrbahn zu spät und versuchte nach rechts auszuweichen. Dies gelang nicht und sie fuhr auf den stehenden Pkw auf. Dabei wurde der ausgestiegene Mann zwischen den Fahrzeugen eingeklemmt und erlitt schwerste Verletzungen. Trotz sofortiger Hilfe erlag der Fahrer auf der Fahrt in die Klinik seinen Verletzungen.

Der Sachschaden wird auf ca. 50 000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße musste zur Unfallaufnahme etwa 4 Stunden lang gesperrt werden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

 
 

 19. Januar 2018
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

25-jährige bei Auffahrunfall leicht verletzt

 
  (Friedrichshafen) - Eine leicht verletzte Person sowie zirka 2.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Mittwoch gegen 19.00 Uhr in der Paulinenstraße. Eine 51-jährige fuhr vermutlich aus Unachtsamkeit mit einem Renault auf den bereits stehenden Skoda einer 25-jährigen auf. Durch die Kollision verletzte sich die 25-jährige leicht.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 

 18. Januar 2018
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Auf schneebedeckter Fahrbahn gerutscht

 
  (Äpfingen) - Drei Fahrzeuge waren am Mittwoch an einem Unfall auf der B 30 beteiligt. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 14.15 Uhr fuhr der BMW auf der B 30 nach Ulm. Zwischen Biberach-Nord und Laupheim-Süd schleuderte der Pkw auf der schneebedeckten Fahrbahn und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Passatfahrer, der hinter dem Auto unterwegs war, sah den Unfall und stoppte. Ein Hyundaifahrer sah die Bremslichter zu spät. Er fuhr zwischen der Leitplanke und dem VW hindurch, streifte beide Hindernisse und prallte gegen den BMW. Dessen Insassen verletzten sich bei dem Unfall leicht. Rettungskräfte brachten die 40- und 22-jährigen Frauen in ein Krankenhaus.

Der Passat war nach dem Unfall noch fahrbereit. Die anderen Pkw wurden geborgen. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 11.000 Euro. Die Feuerwehr war ebenfalls an der Unfallstelle. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Auf schneebedeckter Fahrbahn gerutscht

 
  (Äpfingen) - Drei Fahrzeuge waren am Mittwoch an einem Unfall auf der B 30 beteiligt. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 14.15 Uhr fuhr der BMW auf der B 30 nach Ulm. Zwischen Biberach-Nord und Laupheim-Süd schleuderte der Pkw auf der schneebedeckten Fahrbahn und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Passatfahrer, der hinter dem Auto unterwegs war, sah den Unfall und stoppte. Ein Hyundaifahrer sah die Bremslichter zu spät. Er fuhr zwischen der Leitplanke und dem VW hindurch, streifte beide Hindernisse und prallte gegen den BMW. Dessen Insassen verletzten sich bei dem Unfall leicht. Rettungskräfte brachten die 40- und 22-jährigen Frauen in ein Krankenhaus.

Der Passat war nach dem Unfall noch fahrbereit. Die anderen Pkw wurden geborgen. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 11.000 Euro. Die Feuerwehr war ebenfalls an der Unfallstelle. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Auf schneebedeckter Fahrbahn gerutscht

 
  (Äpfingen) - Drei Fahrzeuge waren am Mittwoch an einem Unfall auf der B 30 beteiligt. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

Gegen 14.15 Uhr fuhr der BMW auf der B 30 nach Ulm. Zwischen Biberach-Nord und Laupheim-Süd schleuderte der Pkw auf der schneebedeckten Fahrbahn und prallte gegen die Mittelschutzplanke. Der Passatfahrer, der hinter dem Auto unterwegs war, sah den Unfall und stoppte. Ein Hyundaifahrer sah die Bremslichter zu spät. Er fuhr zwischen der Leitplanke und dem VW hindurch, streifte beide Hindernisse und prallte gegen den BMW. Dessen Insassen verletzten sich bei dem Unfall leicht. Rettungskräfte brachten die 40- und 22-jährigen Frauen in ein Krankenhaus.

Der Passat war nach dem Unfall noch fahrbereit. Die anderen Pkw wurden geborgen. Den Gesamtsachschaden schätzt die Polizei auf ungefähr 11.000 Euro. Die Feuerwehr war ebenfalls an der Unfallstelle. Während der Unfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

 
 

 17. Januar 2018
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Zahlreiche Verkehrsunfälle auf schneeglatten Straßen

 
  (Konstanz) - Nahezu 70 Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt vier Personen leicht verletzt wurden, haben sich am Mittwoch zwischen 5.30 und 13.30 Uhr im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Konstanz (Landkreise Konstanz, Ravensburg, Sigmaringen und Bodenseekreis) bei winterlichen Straßenverhältnissen ereignet.

Ein Großteil der Unfälle, bei denen es überwiegend zu Blechschäden kam, war im Landkreis Sigmaringen zu verzeichnen, wo die Polizei allein zu 34 Unfällen ausrücken musste. Im Landkreis Konstanz wurden 5, im Landkreis Ravensburg 14 und Bodenseekreis 13 Verkehrsunfälle verzeichnet.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Zahlreiche Verkehrsunfälle auf schneeglatten Straßen

 
  (Konstanz) - Nahezu 70 Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt vier Personen leicht verletzt wurden, haben sich am Mittwoch zwischen 5.30 und 13.30 Uhr im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Konstanz (Landkreise Konstanz, Ravensburg, Sigmaringen und Bodenseekreis) bei winterlichen Straßenverhältnissen ereignet.

Ein Großteil der Unfälle, bei denen es überwiegend zu Blechschäden kam, war im Landkreis Sigmaringen zu verzeichnen, wo die Polizei allein zu 34 Unfällen ausrücken musste. Im Landkreis Konstanz wurden 5, im Landkreis Ravensburg 14 und Bodenseekreis 13 Verkehrsunfälle verzeichnet.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Drei Fahrzeuge an Verkehrsunfall beteiligt

 
  (Ravensburg) - Drei Fahrzeuge waren bei einem Auffahrunfall, am Dienstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr in der Friedrichshafener Straße (B 30) beteiligt.

Der 25-jährige Fahrer eines Ford übersah einen, an der Ampelkreuzung, Höhe Weingartshofer Straße in Fahrtrichtung Ravensburg, verkehrsbedingt wartenden Pkw und fuhr so heftig auf diesen auf, dass das Auto noch auf einen ebenfalls wartenden Pkw geschoben wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Es entstand Sachschaden von etwa 8.500 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Drei Fahrzeuge an Verkehrsunfall beteiligt

 
  (Ravensburg) - Drei Fahrzeuge waren bei einem Auffahrunfall, am Dienstagnachmittag, gegen 15.20 Uhr in der Friedrichshafener Straße (B 30) beteiligt.

Der 25-jährige Fahrer eines Ford übersah einen, an der Ampelkreuzung, Höhe Weingartshofer Straße in Fahrtrichtung Ravensburg, verkehrsbedingt wartenden Pkw und fuhr so heftig auf diesen auf, dass das Auto noch auf einen ebenfalls wartenden Pkw geschoben wurde. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand. Es entstand Sachschaden von etwa 8.500 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Regen und Schnee führen zu zahlreichen Unfällen

 
  (Ulm) - Räumdienste, Feuerwehr, Hilfs- und Rettungsdienste und Polizei hatten am Dienstagabend und Mittwochmorgen alle Hände voll zu tun. Heftige Regenfälle, Wind und Schneetreiben sorgten vielerorts für widrige Straßenverhältnisse. Unfälle blieben nicht aus. Das Polizeipräsidium Ulm zählte seit Dienstagabend rund 70 Verkehrsunfälle. Lastwagen und Autos rutschten von den Straßen oder aufeinander. Bei den Unfällen blieb es überwiegend bei Sachschaden, der sich auf einige zehntausend Euro summiert. Vier Fahrzeuginsassen zogen sich leichte Verletzungen zu.

14 Verkehrsunfälle hat die Polizei am Mittwochmorgen im Landkreis Biberach aufgenommen. Im morgendlichen Berufsverkehr wurden etliche Verkehrsteilnehmer vom einsetzenden Schneefall überrascht. Auf der B 30 rutschte gegen 8 Uhr beim Jordanbad ein in Richtung Ulm fahrender 34-jähriger in den Wildschutzzaun. Ein 21-jähriger verlor auf der B 30 bei Mettenberg die Kontrolle über sein Auto und landete in der Leitplanke.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Regen und Schnee führen zu zahlreichen Unfällen

 
  (Ulm) - Räumdienste, Feuerwehr, Hilfs- und Rettungsdienste und Polizei hatten am Dienstagabend und Mittwochmorgen alle Hände voll zu tun. Heftige Regenfälle, Wind und Schneetreiben sorgten vielerorts für widrige Straßenverhältnisse. Unfälle blieben nicht aus. Das Polizeipräsidium Ulm zählte seit Dienstagabend rund 70 Verkehrsunfälle. Lastwagen und Autos rutschten von den Straßen oder aufeinander. Bei den Unfällen blieb es überwiegend bei Sachschaden, der sich auf einige zehntausend Euro summiert. Vier Fahrzeuginsassen zogen sich leichte Verletzungen zu.

14 Verkehrsunfälle hat die Polizei am Mittwochmorgen im Landkreis Biberach aufgenommen. Im morgendlichen Berufsverkehr wurden etliche Verkehrsteilnehmer vom einsetzenden Schneefall überrascht. Auf der B 30 rutschte gegen 8 Uhr beim Jordanbad ein in Richtung Ulm fahrender 34-jähriger in den Wildschutzzaun. Ein 21-jähriger verlor auf der B 30 bei Mettenberg die Kontrolle über sein Auto und landete in der Leitplanke.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

 
 

 11. Januar 2018
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Lastwagen fegt Auto von der Fahrbahn

 
  (Oberessendorf) - Beim Wechseln des Fahrstreifens war ein Lkw-Fahrer am Donnerstag bei Oberessendorf nicht aufmerksam: Eine Frau wurde verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr in Fahrtrichtung Ulm. Der Lastwagen kam auf der B 30 aus Richtung Bad Waldsee. An der Einmündung der B 465 wollte der Fahrer auf die rechte Spur wechseln. Der 44-jährige übersah das aus Richtung Bad Wurzach kommende Auto der 55-jährigen.

Der Rettungsdienst brachte die Frau zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Sachschaden an ihrem Ford Fiesta beträgt rund 6.000 Euro, der am Lastwagen 2.000 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Lastwagen fegt Auto von der Fahrbahn

 
  (Oberessendorf) - Beim Wechseln des Fahrstreifens war ein Lkw-Fahrer am Donnerstag bei Oberessendorf nicht aufmerksam: Eine Frau wurde verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr in Fahrtrichtung Ulm. Der Lastwagen kam auf der B 30 aus Richtung Bad Waldsee. An der Einmündung der B 465 wollte der Fahrer auf die rechte Spur wechseln. Der 44-jährige übersah das aus Richtung Bad Wurzach kommende Auto der 55-jährigen.

Der Rettungsdienst brachte die Frau zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Der Sachschaden an ihrem Ford Fiesta beträgt rund 6.000 Euro, der am Lastwagen 2.000 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)

 
 

 09. Januar 2018
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Lkw fährt sich auf Grünstreifen fest

 
  (Ravensburg) - Aus bislang ungeklärter Ursache kam am Dienstag gegen 10.30 Uhr ein 35-jähriger mit seinem Lkw kurz vor dem Wernerhoftunnel von der Fahrbahn der B 30 ab und fuhr sich im angrenzenden Grünstreifen fest.

Bis zur Bergung des Lkw durch eine Spezialfirma musste die Bundesstraße bis gegen 13.45 Uhr einseitig und für die Dauer der Bergung bis gegen 14.30 Uhr voll gesperrt werden. Während der Bergemaßnahmen verletzte sich ein Arbeiter an der Hand und musste von hinzugerufenen Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Lkw fährt sich auf Grünstreifen fest

 
  (Ravensburg) - Aus bislang ungeklärter Ursache kam am Dienstag gegen 10.30 Uhr ein 35-jähriger mit seinem Lkw kurz vor dem Wernerhoftunnel von der Fahrbahn der B 30 ab und fuhr sich im angrenzenden Grünstreifen fest.

Bis zur Bergung des Lkw durch eine Spezialfirma musste die Bundesstraße bis gegen 13.45 Uhr einseitig und für die Dauer der Bergung bis gegen 14.30 Uhr voll gesperrt werden. Während der Bergemaßnahmen verletzte sich ein Arbeiter an der Hand und musste von hinzugerufenen Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 

 03. Januar 2018
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Kleinbus sieht stehenden VW zu spät

 
  (Enzisreute) - Ein Auffahrunfall mit zwei Beteiligten hat sich bereits am Donnerstagmorgen gegen 09.00 Uhr in der Egelseestraße (B 30) in Enzisreute ereignet.

Auf Höhe der Tankstelle musste ein VW-Lenker verkehrsbedingt wegen eines linksabbiegenden Pkw anhalten. Dies bemerkte der Fahrer eines nachfolgenden Kleinbusses zu spät und fuhr auf den VW auf. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 4.000 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Kleinbus sieht stehenden VW zu spät

 
  (Enzisreute) - Ein Auffahrunfall mit zwei Beteiligten hat sich bereits am Donnerstagmorgen gegen 09.00 Uhr in der Egelseestraße (B 30) in Enzisreute ereignet.

Auf Höhe der Tankstelle musste ein VW-Lenker verkehrsbedingt wegen eines linksabbiegenden Pkw anhalten. Dies bemerkte der Fahrer eines nachfolgenden Kleinbusses zu spät und fuhr auf den VW auf. Dabei entstand ein Gesamtschaden von rund 4.000 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 

 27. Dezember 2017
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Nach Unfall geflüchtet

 
  (Baienfurt) - Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Autofahrer am Dienstagabend, gegen 20.35 Uhr, auf der B 30 begangen hat.

Der Unbekannte hatte die Bundesstraße von Biberach kommend in Richtung Ravensburg befahren und beim Überholen einer vorausfahrenden 55-jährigen Pkw-Lenkerin, die kurz vor der Anschlussstelle Weingarten ihre Geschwindigkeit verringerte, deren Mazda 6 (Kombi) beim Wiedereinscheren gestreift. Anschließend fuhr der Verursacher weiter, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von nahezu 1.000 Euro zu kümmern.

Personen, die Hinweise zu dem unbekannten Überholer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten unter Tel. (07 51) 8 03 - 66 66, zu melden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Nach Unfall geflüchtet

 
  (Baienfurt) - Zeugen sucht die Polizei zu einer Verkehrsunfallflucht, die ein unbekannter Autofahrer am Dienstagabend, gegen 20.35 Uhr, auf der B 30 begangen hat.

Der Unbekannte hatte die Bundesstraße von Biberach kommend in Richtung Ravensburg befahren und beim Überholen einer vorausfahrenden 55-jährigen Pkw-Lenkerin, die kurz vor der Anschlussstelle Weingarten ihre Geschwindigkeit verringerte, deren Mazda 6 (Kombi) beim Wiedereinscheren gestreift. Anschließend fuhr der Verursacher weiter, ohne sich um den angerichteten Sachschaden von nahezu 1.000 Euro zu kümmern.

Personen, die Hinweise zu dem unbekannten Überholer geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Weingarten unter Tel. (07 51) 8 03 - 66 66, zu melden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 

 23. Dezember 2017
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Frau überschlägt sich in Baustelle

 
  (Untereschach) - Großes Glück hatte eine 35-jährige Pkw-Lenkerin bei einem Verkehrsunfall, welcher sich am Freitagnachmittag gegen 13.15 Uhr auf der B 30 zwischen der Senglinger Steige und Untereschach ereignet hat.

Die Frau befuhr die B 30 aus Richtung Meckenbeuren kommend in Richtung Untereschach und kam kurz vor einer Baustelle vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts aufs Bankett. Hier fuhr sie zunächst über zwei Warnbaken und im Anschluss daran auf die beginnende Betonabtrennung der Baustelle auf. Dadurch überschlug sich der Pkw und kam dann im gegenüberliegenden linken Straßengraben wieder auf den Rädern zum Stehen.

Zwei entgegenkommende Fahrzeuge konnten rechtzeitig ausweichen und so eine Kollision vermeiden. Die 35-jährige Unfallverursacherin wurde durch den Überschlag glücklicherweise nur leicht verletzt.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Frau überschlägt sich in Baustelle

 
  (Untereschach) - Großes Glück hatte eine 35-jährige Pkw-Lenkerin bei einem Verkehrsunfall, welcher sich am Freitagnachmittag gegen 13.15 Uhr auf der B 30 zwischen der Senglinger Steige und Untereschach ereignet hat.

Die Frau befuhr die B 30 aus Richtung Meckenbeuren kommend in Richtung Untereschach und kam kurz vor einer Baustelle vermutlich aus Unachtsamkeit nach rechts aufs Bankett. Hier fuhr sie zunächst über zwei Warnbaken und im Anschluss daran auf die beginnende Betonabtrennung der Baustelle auf. Dadurch überschlug sich der Pkw und kam dann im gegenüberliegenden linken Straßengraben wieder auf den Rädern zum Stehen.

Zwei entgegenkommende Fahrzeuge konnten rechtzeitig ausweichen und so eine Kollision vermeiden. Die 35-jährige Unfallverursacherin wurde durch den Überschlag glücklicherweise nur leicht verletzt.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 

 22. Dezember 2017
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Auf Vordermann aufgefahren

 
  (Baindt) - Nicht mehr fahrbereit war der Pkw eines 70-jährigen Autofahrers nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend, gegen 17.00 Uhr, auf der B 30 bei Baindt.

Die 20-jährige Lenkerin eines Pkw war in Richtung Bad Waldsee gefahren und kurz vor Ende der Ausbaustrecke in Folge Unachtsamkeit auf den vorausfahrenden 70-jährigen Mann aufgefahren, der sein Fahrzeug aufgrund des dortigen Geschwindigkeitstrichters heruntergebremst hatte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Mannes erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Auf Vordermann aufgefahren

 
  (Baindt) - Nicht mehr fahrbereit war der Pkw eines 70-jährigen Autofahrers nach einem Verkehrsunfall am Donnerstagabend, gegen 17.00 Uhr, auf der B 30 bei Baindt.

Die 20-jährige Lenkerin eines Pkw war in Richtung Bad Waldsee gefahren und kurz vor Ende der Ausbaustrecke in Folge Unachtsamkeit auf den vorausfahrenden 70-jährigen Mann aufgefahren, der sein Fahrzeug aufgrund des dortigen Geschwindigkeitstrichters heruntergebremst hatte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto des Mannes erheblich beschädigt und musste abgeschleppt werden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 
 
+ + + VORLÄUFIGE FASSUNG OHNE KORREKTURLESUNG + + +

Leiter verloren

 
  (Weingarten) - Noch einmal glimpflich verlaufen ist ein Verkehrsunfall, der sich am Donnerstagvormittag, gegen 11.40 Uhr, auf der B 30 ereignete.

Ein 55-jähriger Pkw-Lenker war auf der Bundesstraße in nördliche Richtung gefahren und hatte etwa 400 Meter vor der Ausfahrt Weingarten eine ausziehbare Leiter verloren. Er hatte vergessen die Leiter auf dem Dachgepäckträger zu sichern.

Ein nachfolgender 53-jähriger Autofahrer überfuhr die Leiter, wodurch der vordere linke Reifen seines Fahrzeuges beschädigt wurde. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)

 
 

< Vorherige Seite Seite  1  2  3  4  5 …  (Ergebnisse 1 - 25 von 2.806 auf Seite 1 von 113) Nächste Seite >
Gehe zu:



www.B30-Oberschwaben.de
Archivsuche Version 1.13.4.8