Bundesstraße 30 Nachrichten
Druckansicht | print preview   Übersetzen | translate
 Nachrichten 34 Nachrichten 
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 21.11.17 20:35
Landkreis entscheidet über Beitritt zu Planungsteam
(Ravensburg) - Die Landkreise Ravensburg, Sigmaringen und der Bodenseekreis wollen gemeinsam eine Gesellschaft gründen, die drei Bundesstraßen in der Region plant und diese Planung auch finanziert. Hintergrund für den Vorstoß sind Befürchtungen der Kreise, dass sich sonst mindestens in den nächsten elf Jahren bei den großen Straßenbauprojekten in der Region Bodensee-Oberschwaben nichts tun wird, weil das Land nicht genug Planungspersonal hat.

Im Kreis Ravensburg soll der Lückenschluss der B 30 zwischen Baindt und Bad Waldsee zügig vorangetrieben werden. Der Molldietetunnel in Ravensburg wurde auf Wunsch der Stadt Ravensburg nicht in die Liste aufgenommen. Das Land solle diese Planung übernehmen. Die Planung eines Tunnels sei fachtechnisch zu anspruchsvoll.

Am Donnerstag entscheidet der Kreistag Ravensburg über den Beitritt zur Planungsgesellschaft. Nach Einschätzung der Kreisverwaltung arbeitet das Land zunächst die Maßnahmen ab, die bereits geplant oder gebaut werden. Bis das Land neue Projekte planen kann, rechnet das Landratsamt Ravensburg im besten Fall mit 10,5 und im schlimmsten Fall mit 18,5 Jahre. Das Risiko sei groß, dass erst im Anschluss daran die Planungen für den Molldiete-Tunnel und die B 30 zwischen Baindt und Bad Waldsee begonnen würden.

Die drei Kreise beabsichtigen deshalb zusammen mit dem Regionalverband Bodensee-Oberschwaben eine Gesellschaft zu gründen, die die Planung übernehmen soll. Geplant werden sollen der B 30-Lückenschluss mit der Ortsumfahrung Enzisreute und Gaisbeuren, der B 31-Abschnitt Waggershausen - B 30 alt mit zweiter Tunnelröhre für den Riedleparktunnel und die neue B 311/313 zwischen Meßkirch und Mengen. Gesellschafter der GmbH werden die drei Landkreise mit jeweils 32 Prozent, der Regionalverband mit einem Prozent sowie die Landsiedlung Baden-Württemberg mit drei Prozent Anteil. Die Städte, die von den Straßen am meisten profitieren, sollen sich an der Planung beteiligen. Die Ravensburger Kreisverwaltung will insbesondere mit der Stadt Bad Waldsee Verhandlungen über eine finanzielle Beteiligung führen. Der Kreis Ravensburg rechnet bis zu einer baureifen Planung der B 30 auf zehn Jahre mit Planungskosten zwischen 9,3 und 11,5 Millionen Euro, was jedoch nur ca. 1,7 Prozent des Projektnutzens entspricht.

Der Kreistag Sigmaringen hat in einem Grundsatzbeschluss bereits zugestimmt. Der Kreistag des Bodenseekreises will im Dezember entscheiden.
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 21.11.17 18:17
Pkw gestreift
(Meckenbeuren) - Etwa 5.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 19.45 Uhr in der Hauptstraße (B 30). Ein 39-jähriger Autofahrer übersah beim Einfahren in die Hauptstraße einen herannahenden 54-jährigen und streifte dessen Pkw.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 21.11.17 18:15
Sattelzug auf Auffahrt steckengeblieben
(Baindt) - Wegen eines Wendemanövers hat sich am Montagvormittag ein Sattelzug an der B 30 in Höhe des Kreisverkehrs bei der Auffahrt Baindt im Matsch festgefahren und musste geborgen werden.

Der Fahrzeuglenker war zuvor mit dem Sattelzug in Fahrtrichtung Bad Waldsee auf die B 30 aufgefahren und bemerkte, dass er in die falsche Richtung unterwegs war. Daraufhin wollte er auf einer Freifläche wenden. Beim Wendeversuch fuhr sich die Zugmaschine im matschigen Untergrund fest.

Für die Bergung des Fahrzeugs mussten die Auffahrt und Ausfahrt der B 30 kurzfristig gesperrt werden. Nach der Bergung konnte der Fahrzeuglenker wegen der stark verschmutzen Reifen nicht auf die B 30 auffahren. Deshalb musste die Freiwillige Feuerwehr Baindt verständigt werden, um die Reifen mit Wasser zu reinigen. Die Auffahrt zur B 30 musste daraufhin erneut für den Einsatz der Feuerwehr einseitig gesperrt werden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 21.11.17 18:11
Auf Brücke ins Schleudern geraten
(Ravensburg) - Zwei leicht verletzte Personen sowie Totalschaden an zwei Pkw ist die Bilanz eines Glätteunfalls am Montagmorgen gegen 05.30 Uhr auf der B 32.

Eine Suzuki-Lenkerin war in Höhe der Ausfahrt Ravensburg-Nord mit der Bundesstraße 30 beim Befahren der Brücke vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei überfrierender Nässe ins Schleudern geraten und hatte die linke Leitplanke touchiert, woraufhin der PKW mittig auf der Fahrbahn zum Stehen kam. Eine weitere PKW-Lenkerin wollte daraufhin langsam mit ihrem Citroen in Richtung Berg die Unfallstelle passieren, was allerdings eine hinter ihr fahrende Astra-Fahrerin zu spät bemerkte und daraufhin auf den Citroen und den Suzuki auffuhr.

Die Lenkerinnen des Suzuki und des Astra wurden leicht verletzt mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert. Die beiden Wagen wurden total beschädigt. Am Citroen wird der Sachschaden auf rund 2.500 Euro geschätzt.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 21.11.17 18:07
30.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall
(Oberessendorf) - Keine Verletzten aber drei beschädigte Fahrzeuge und rund 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Montagnachmittag auf der B 30 bei Oberessendorf.

Eine 53-jährige fuhr gegen 14.15 Uhr mit ihrem VW Caddy in Richtung Biberach auf einen Kleintransporter auf. Der Fahrer des Renault Master hatte verkehrsbedingt anhalten müssen, als die vor ihm fahrenden Lastwagen unvermittelt bremsten.

Kurz nach dem Zusammenstoß prallte ein 22-jähriger mit seinem Ford C-Max auf den stehenden VW. Dieser wurde durch die beiden Zusammenstöße total beschädigt.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 18.11.17 00:18
Lkw gerät auf Gegenfahrbahn
(Gaisbeuren) - Rund 8.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 06.30 Uhr auf der B 30 zwischen Gaisbeuren und Enzisreute.

Ein Lkw-Fahrer war in Richtung Ravensburg aus ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn abgekommen und streifte daraufhin einen entgegenkommenden Lkw aus Ulm. Durch herumfliegende Fahrzeugteile wurden außerdem zwei nachfolgende Fahrzeuge leicht beschädigt. Verletzt wurde niemand.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 18.11.17 00:14
19-jährige stößt mit Lkw zusammen
(Hochdorf) - Eine junge Autofahrerin ist am Freitag gegen 9 Uhr bei Hochdorf auf die Gegenfahrbahn geraten. Ein Zusammenstoß mit einem Lastzug war die Folge.

Die 19-jährige war mit ihrem Citroen in Richtung Ravensburg unterwegs. Kurz nach der Brücke bei der Anschlussstelle Hochdorf kam das Auto aufgrund eines Fahrfehlers ins Schleudern. Beim Zusammenstoß zog sich die 19-jährige leichte Verletzungen zu, der 43-jährige Lkw-Fahrer blieb unverletzt.

Die Bundesstraße war nach dem Unfall bis 11.30 Uhr in beide Richtungen blockiert. Der Verkehr musste umgeleitet werden. Der Gesamtschaden wird auf rund 25.000 Euro geschätzt.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 16.11.17 17:55
Fliegende Reifenteile treffen VW Caddy
(Biberach) - Auf der B 30 bei Biberach platzte am Mittwoch an einem Transporter ein Reifen. Ein dadurch verursachter Unfall verlief glimpflich.

Der Citroen Jumper war gegen 23 Uhr zwischen den Anschlussstellen Biberach-Nord und Biberach-Süd unterwegs. Reifenteile trafen und beschädigten einen nachfolgenden VW Caddy. Der Citroen geriet durch den Reifenplatzer ins Schleudern. Der 39-jährige Fahrer brachte das Fahrzeug weitgehend unbeschädigt zum Stehen. Menschen kamen nicht zu Schaden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 16.11.17 17:53
Ampeln wieder umgestellt
(Gaisbeuren) - Schon lange gehören Staus auf der B 30 vor Gaisbeuren zum Alltag. Besonders drastisch war die Situation nach Meinung von Berufspendlern im Oktober. Am Feierabend reichte die Fahrzeugschlange an vielen Werktagen bis hinunter nach Baindt. Das Straßenbauamt des Landkreises Ravensburg hat auf entsprechende Klagen reagiert und am 21. Oktober die Ampelschaltungen erneut geändert, zum zweiten Mal in diesem Jahr. Dabei wurden die Grünphasen um einige Sekunden für den Verkehr auf der B 30 verlängert und die Ampeln nochmals besser aufeinander abgestimmt. Unterbrochen wird der Verkehrsfluss jetzt nur dann, wenn die Fußgängerampel gedrückt wird.

Als Problem hat das Landratsamt Ravensburg auch die Einmündung der Landesstraße 285 in die B 30 erkannt. Dauerhaft sollte es hier verlängerte Abbiegespuren geben, damit die Fahrzeuge auf der rechten Spur rasch in Richtung Ravensburg einfahren können, auch wenn nach links abbiegende Fahrzeuge noch vor der roten Ampel stehen. Die Planungen dafür seien bereits angelaufen. Das Landratsamt rechnet mit einer Umsetzung im kommenden Jahr, macht aber auch deutlich, dass es mit den Änderungen zu keinen großen Verbesserungen kommen kann: Das gesamte Verkehrssystem auf der B 30 im genannten Abschnitt ist sehr hoch belastet und bricht beim kleinsten Problem zusammen, sind sich die Experten sicher. Egal wie gut die Ampeln geschaltet oder welche kleineren Maßnahmen umgesetzt werden.
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 14.11.17 19:48
Lkw übersieht Stauende
(Biberach) - Ein Leichtverletzter und drei beschädigte Autos waren am Montagmorgen bei einem Unfall auf der B30 bei Biberach zu verzeichnen.

An der Abfahrt Biberach-Süd hatte sich aus Richtung Ravensburg ein Stau gebildet, der auch auf die B 30 reichte. Gegen 7.45 Uhr übersah ein 49-jähriger das Stauende und fuhr mit seinem Lkw auf den Ford Fiesta eines 29-jährigen auf. Der Ford wurde noch auf den VW Golf eines 24-jährigen geschoben.

Der 29-jährige zog sich leichte Verletzungen zu. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 16.000 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 13.11.17 18:22
Autofahrer kommt von der Fahrbahn ab
(Bad Waldsee) - Glücklicherweise unverletzt hat ein 52-jähriger Mazda-Fahrer einen Verkehrsunfall in der Nacht zum Montag, gegen 03.00 Uhr, auf der Bundesstraße 30 an der Ausfahrt Bad Waldsee-Süd überstanden.

Aus Richtung Biberach kommend hatte der Mann in der Rechtskurve der Ausfahrt in Richtung Stadtmitte auf schneeglatter Fahrbahn vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, war nach links von der Fahrbahn abgekommen und in einem Straßengraben stehen geblieben. An dem Pkw, der von der Unfallstelle abgeschleppt werden musste, entstand ein Sachschaden von etwa 9.000 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 13.11.17 18:20
Autofahrerin fährt gegen Ampel
(Ravensburg) - Ein Sachschaden von rund 7.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, an der Einmündung der B 33 in die Jahnstraße (B 30). Aus Richtung Friedrichshafen kommend war eine 30-jährige Fahrerin eines Daimler-Benz vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Straße beim Linksabbiegen nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Ampelmast geprallt. Verletzt wurde niemand.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 12.11.17 18:19
Garagen stehen in Flammen
(Friedrichshafen) - Sachschaden in Höhe von mindestens 80.000 Euro entstand bei einem Brand von zwei Garagen in einem Hinterhof in der Paulinenstraße (B 30). Der Brand wurde am Samstag gegen 0.45 Uhr von einem Anwohner entdeckt. Die sofort verständigte Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen konnte das Übergreifen der Flammen auf die angrenzenden Wohnhäuser verhindern. Die Garagen sowie ein dort abgestellter Pkw wurden durch den Brand stark beschädigt. Die Brandursache ist noch völlig unklar. Diesbezügliche Ermittlungen wurden aufgenommen.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 10.11.17 19:01
Sattelzug stößt mit Mercedes zusammen
(Äpfingen) - Ein Sattelzug und zwei Autos waren am Donnerstagmorgen bei Barabein in einen Verkehrsunfall verwickelt.

Gegen 6.15 Uhr bog ein aus Richtung Biberach kommender Sattelzug nach links auf die B 30-Auffahrt in Richtung Ravensburg ab. Der 27-jährige Fahrer achtete hierbei nicht auf den entgegenkommenden Mercedes einer 37-jährigen. Beim Zusammenstoß wurde der Mercedes gegen einen Mazda geschleudert. Sachschaden in Höhe von rund 40.000 Euro war die Folge.

Die 37-Jährige wurde leicht verletzt. Die Insassen der anderen Fahrzeuge erlitten keine Verletzungen. Am Unfallort half die Freiwillige Feuerwehr Warthausen und der Rettungsdienst.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 07.11.17 18:27
Leitplanken werden immer noch erneuert
(Landkreis Ravensburg) - Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen wurden am Montag auf der B 30 bei Weingarten einige Leitplanken ausgetauscht. Deshalb waren im Baustellenbereich jeweils die linken Fahrstreifen gesperrt. Die laufenden Arbeiten sind Teil umfassender Maßnahmen, bei denen die Leitplanken auf der zweibahnigen Bundesstraße 30 im Landkreis Ravensburg zwischen Weißenau und dem Egelsee komplett ausgetauscht werden. Die neuen Leitplanken soll noch effektiver verhindern, dass Autos und Lastwagen bei einem Unfall die Leitplanke durchbrechen und in die Gegenfahrbahn gelangen. Der Bund stellt für den Austausch der Leitplanken auf der B 30 insgesamt 2,6 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Maßnahmen, die im August begonnen haben, sollten ursprünglich im Oktober abgeschlossen sein. Aufgrund der Witterung wird damit gerechnet, dass die Arbeiten nun in den kommenden Wochen abgeschlossen werden.

Kommentare
  1. Zwei Dinge stören mich: Zum einen ist der Austausch der Leitplanken eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme und Verschwendung von Steuergeldern. Auf dem Teilstück von Ravensburg bis Baindt hat es seit langer Zeit keinen Unfall gegeben, bei dem verstärkte Mittelleitplanken erforderlich gewesen wären. Zum anderen werden die Arbeiten zwar nach der Rushhour begonnen, sie werden aber nicht vor der nachmittäglichen Rushhour beendet mit der Konsequenz unnötiger langer Staus bis zur Kreuzung Oberschwabenhalle. Wer hat hier die Planungshoheit? Auf jeden Fall jemand, dem Sparen nicht wichtig ist und der nicht Richtung Bad Waldsee wohnt.

  2. Irgendwo müssen die Grünen doch das Geld ausgeben, damit keine neuen Straßen gebaut werden.

  3. Wenn die Arbeiten eigentlich schon im Oktober abgeschlossen werden sollten, kann man hochrechnen, wie lange es noch geht, bis die Arbeiten fertig sind: Wir haben bald Ende November und es ist erst gut die Hälfte der Leitplanken auf der Ausbaustrecke erneuert! Jeden Tag ab 16 Uhr nimmt der Rückstau zu und hunderte Autos stehen min. 10 Minuten im Stau. Für Pendler eine sehr nerven- und zeitraubende Angelegenheit... Das Geld und die Arbeitskräfte hätte man leichter dafür investiert, den Ausbau der B30 Süd weiter voranzutreiben :-(

Originalnachricht lesenKommentare lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 06.11.17 18:17
Mercedes prallt gegen Leitplanke
(Biberach) - Abgefahrene Reifen waren am Sonntag die Ursache eines Unfalls auf der B 30 bei Biberach.

Ein 22-jähriger war mit seinem Auto in Richtung Ulm unterwegs. Gegen 13.45 Uhr kam das Fahrzeug kurz nach der Auffahrt beim Jordanbad ins Schleudern. Das Auto stieß gegen die Mittelleitplanke und wurde total beschädigt. Die beiden Insassen blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 03.11.17 17:51
Anhänger von betrunkenem Schwarzfahrer sprüht Funken
(Laupheim / Donaustetten) - Eine gefährliche Fahrt beendete die Polizei am Donnerstag bei Donaustetten.

Der Mann hatte am frühen Nachmittag zwischen Laupheim und Ulm viele Sorgen verursacht. Zunächst sorgten sich Autofahrer um die Verkehrssicherheit, weil der Anhänger am Auto des Mannes erkennbar überladen war. Die Zeugen verständigten deshalb die Polizei.

Gleich darauf meldeten Autofahrer, dass auf der B 30 bei Laupheim in Richtung Ulm Teile von Reifen liegen. Gleich darauf erfuhr die Polizei, dass ein Lastwagen über eine Felge gefahren ist. Die lag ebenfalls auf der B 30.

Bei Donaustetten schließlich stellte die Polizei das gefährliche Gespann und zog es aus dem Verkehr. Zum Glück war bis dahin nichts Schlimmeres passiert.

Der Anhänger zog zuletzt Funken hinter sich her. Denn die beiden rechten Reifen und Felgen waren komplett abgefahren. Die Bremstrommel streifte auf dem Boden. Ursache war eine zweieinhalb Tonnen schwere Baggerschaufel auf dem Auto-Anhänger.

Der Zustand der Fahrers spielte sicher auch eine Rolle: Der 46-jährige war betrunken. Er musste deshalb eine Blutprobe abgeben. Einen Führerschein hat der Mann übrigens nicht. Den musste er schon vor Jahren abgeben. Davon wusste offenbar auch sein Chef, der ihn mit der Fahrt beauftragte. Jetzt werden beide angezeigt.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 07.11.17 18:27
Leitplanken werden immer noch erneuert
(Landkreis Ravensburg) - Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen wurden am Montag auf der B 30 bei Weingarten einige Leitplanken ausgetauscht. Deshalb waren im Baustellenbereich jeweils die linken Fahrstreifen gesperrt. Die laufenden Arbeiten sind Teil umfassender Maßnahmen, bei denen die Leitplanken auf der zweibahnigen Bundesstraße 30 im Landkreis Ravensburg zwischen Weißenau und dem Egelsee komplett ausgetauscht werden. Die neuen Leitplanken soll noch effektiver verhindern, dass Autos und Lastwagen bei einem Unfall die Leitplanke durchbrechen und in die Gegenfahrbahn gelangen. Der Bund stellt für den Austausch der Leitplanken auf der B 30 insgesamt 2,6 Millionen Euro zur Verfügung.

Die Maßnahmen, die im August begonnen haben, sollten ursprünglich im Oktober abgeschlossen sein. Aufgrund der Witterung wird damit gerechnet, dass die Arbeiten nun in den kommenden Wochen abgeschlossen werden.

Kommentare
  1. Zwei Dinge stören mich: Zum einen ist der Austausch der Leitplanken eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme und Verschwendung von Steuergeldern. Auf dem Teilstück von Ravensburg bis Baindt hat es seit langer Zeit keinen Unfall gegeben, bei dem verstärkte Mittelleitplanken erforderlich gewesen wären. Zum anderen werden die Arbeiten zwar nach der Rushhour begonnen, sie werden aber nicht vor der nachmittäglichen Rushhour beendet mit der Konsequenz unnötiger langer Staus bis zur Kreuzung Oberschwabenhalle. Wer hat hier die Planungshoheit? Auf jeden Fall jemand, dem Sparen nicht wichtig ist und der nicht Richtung Bad Waldsee wohnt.

  2. Irgendwo müssen die Grünen doch das Geld ausgeben, damit keine neuen Straßen gebaut werden.

  3. Wenn die Arbeiten eigentlich schon im Oktober abgeschlossen werden sollten, kann man hochrechnen, wie lange es noch geht, bis die Arbeiten fertig sind: Wir haben bald Ende November und es ist erst gut die Hälfte der Leitplanken auf der Ausbaustrecke erneuert! Jeden Tag ab 16 Uhr nimmt der Rückstau zu und hunderte Autos stehen min. 10 Minuten im Stau. Für Pendler eine sehr nerven- und zeitraubende Angelegenheit... Das Geld und die Arbeitskräfte hätte man leichter dafür investiert, den Ausbau der B30 Süd weiter voranzutreiben :-(

Originalnachricht lesenKommentare lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 06.11.17 18:17
Mercedes prallt gegen Leitplanke
(Biberach) - Abgefahrene Reifen waren am Sonntag die Ursache eines Unfalls auf der B 30 bei Biberach.

Ein 22-jähriger war mit seinem Auto in Richtung Ulm unterwegs. Gegen 13.45 Uhr kam das Fahrzeug kurz nach der Auffahrt beim Jordanbad ins Schleudern. Das Auto stieß gegen die Mittelleitplanke und wurde total beschädigt. Die beiden Insassen blieben unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf rund 10.000 Euro geschätzt.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 03.11.17 17:51
Anhänger von betrunkenem Schwarzfahrer sprüht Funken
(Laupheim / Donaustetten) - Eine gefährliche Fahrt beendete die Polizei am Donnerstag bei Donaustetten.

Der Mann hatte am frühen Nachmittag zwischen Laupheim und Ulm viele Sorgen verursacht. Zunächst sorgten sich Autofahrer um die Verkehrssicherheit, weil der Anhänger am Auto des Mannes erkennbar überladen war. Die Zeugen verständigten deshalb die Polizei.

Gleich darauf meldeten Autofahrer, dass auf der B 30 bei Laupheim in Richtung Ulm Teile von Reifen liegen. Gleich darauf erfuhr die Polizei, dass ein Lastwagen über eine Felge gefahren ist. Die lag ebenfalls auf der B 30.

Bei Donaustetten schließlich stellte die Polizei das gefährliche Gespann und zog es aus dem Verkehr. Zum Glück war bis dahin nichts Schlimmeres passiert.

Der Anhänger zog zuletzt Funken hinter sich her. Denn die beiden rechten Reifen und Felgen waren komplett abgefahren. Die Bremstrommel streifte auf dem Boden. Ursache war eine zweieinhalb Tonnen schwere Baggerschaufel auf dem Auto-Anhänger.

Der Zustand der Fahrers spielte sicher auch eine Rolle: Der 46-jährige war betrunken. Er musste deshalb eine Blutprobe abgeben. Einen Führerschein hat der Mann übrigens nicht. Den musste er schon vor Jahren abgeben. Davon wusste offenbar auch sein Chef, der ihn mit der Fahrt beauftragte. Jetzt werden beide angezeigt.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 02.11.17 20:23
Von der Sonne geblendet
(Bad Waldsee) - Weil er von der tief stehenden Sonne geblendet wurde, hat ein 77-jähriger Opellenker am Dienstag gegen 14 Uhr auf der B 30 bei Bad Waldsee einen entgegenkommenden Audi übersehen und kollidierte mit diesem. Es entstand ein Gesamtsachschaden von rund 7.000 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 30.10.17 19:01
Wind drängt Auto in Leitplanke
(Achstetten) - Durch die Kraft des Windes ist ein Auto am Sonntag bei Achstetten in eine Leitplanke gefahren.

In dem Auto war gegen 8.15 Uhr ein 27-jähriger unterwegs. Er fuhr auf der B 30 in Richtung Ulm, berichtet die Polizei. Nahe Achstetten drückte ihn der Wind plötzlich zur Straßenmitte. Der Daihatsu rammte die Leitplanke. Zum Glück blieb der Fahrer unverletzt. Den Sachschaden an Auto und Leitplanke schätzt die Polizei auf mehrere Tausend Euro.

Die Polizei mahnt, die Geschwindigkeit dem Wetter anzupassen. Nicht nur Eis, Schnee und Regen, auch der Wind kann gefährlich werden. Wer das nicht beachtet und seine Geschwindigkeit reduziert, handelt gefährlich. Für sich und andere.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 27.10.17 18:56
Fünf Pkw an Karambolage beteiligt
(Friedrichshafen) - Zwei leicht verletzte Personen sowie Sachschaden von nahezu 10.000 Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Donnerstag gegen 18.45 Uhr auf der Ravensburger Straße (B 30).

Ein 25-jähriger fuhr mit seinem Pkw vor einer Ampel auf vier dort wartende Autos auf und schob diese aufeinander. Durch die Kollision erlitten zwei 19-jährige ein Halswirbelschleudertrauma. Das nicht mehr fahrbereite Auto des 25-jährigen musste von der Unfallstelle abgeschleppt werden.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 26.10.17 18:17
Polizei kontrolliert bei Ulm
(Wiblingen) - Geschwindigkeitskontrollen führte die Polizei am Mittwoch in und um Ulm durch.

Mit dem Videofahrzeug war die Polizei am Vormittag unterwegs. Die Polizei hatten die Sicherheit auf der B 30 bei Wiblingen im Blick. Fünf Fahrer mussten die Beamten anzeigen. Zwei davon hatten den Sicherheitsabstand nicht eingehalten. Drei fuhren zu schnell. Ein 41-jähriger aus dem Landkreis Biberach war gut 40 km/h schneller als die erlaubten 80. Er wird einen Monat auf seinen Führerschein verzichten müssen. Ihn erwarten mindestens 160 Euro Geldbuße und zwei Punkte.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 26.10.17 18:15
Videostreife filmt Verstöße
(Ulm) - Die Polizei hat am Mittwoch zwischen Laupheim und Aichelberg etliche Verkehrssünder beanstandet.

Die Beamten waren mit einem neutral lackierten Videodienstwagen unterwegs und dokumentierten Geschwindigkeitsüberschreitungen, Abstands- und Überholverstöße. Die Betroffenen wurden angehalten und kontrolliert.

Darunter ein 48-jähriger Autofahrer, der am Aichelberg die erlaubten 120 km/h um ca. 45 km/h überschritten hatte. Der Mann muss mit einem einmonatigen Fahrverbot, Punkten sowie einem hohen Bußgeld rechnen. Das gleiche erwartet einen 32-jährigen, der bei Achstetten mit mehr als 170 km/h unterwegs war. Auch dort gilt Tempo 120.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Ulm)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 25.10.17 18:33
Hermann stellt neue Verkehrszahlen vor
(Stuttgart) - Alle fünf Jahre wird der Verkehr auf den deutschen Autobahnen und Bundesstraßen flächendeckend im Rahmen der bundesweiten Großen Straßenverkehrszählung erfasst. Seit Ende August liegen die von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ausgewerteten Zahlen für das Jahr 2015 vor. Verkehrsminister Winfried Hermann (Grüne) stellte am Dienstag, 25. Oktober 2017 die neuen Zahlen vor.

Seit dem Jahr 2010 hat der Verkehr auf Autobahnen bundesweit um 8 Prozent und auf Bundesstraßen um rund 1 Prozent zugenommen. Die Verkehrsbelastung auf den Autobahnen wächst auch in Baden-Württemberg deutlich. Bei den Bundesstraßen ist der Zuwachs wesentlich geringer. Allerdings beträgt die mittlere tägliche Verkehrsstärke in Baden-Württemberg rund 14.000 Fahrzeuge pro 24 Stunden. Damit steht Baden-Württemberg unter den Flächenländern an der Spitze. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei rund 9.000 Fahrzeugen in 24 Stunden.

Verkehrsminister Winfried Hermann, MdL sagte am 25. Oktober: "Die hohe Belastung der Straßen in Baden-Württemberg spiegelt auch die Schwächen im Bahnverkehr - insbesondere im Schienengüterverkehr - wieder. Zugleich wird deutlich, dass es richtig ist, im Straßennetz vor allem die Hauptachsen zu stärken, weil dort die Zunahme am höchsten ist."

Im Mittel sind auf Baden-Württembergs Autobahnen rund 63.000 Fahrzeuge/24h unterwegs. Die Autobahn A 8 ist mit rund 154.000 Fahrzeugen/24h zwischen dem Autobahndreieck Leonberg und dem Autobahnkreuz Stuttgart die am stärksten befahrene Strecke in Baden-Württemberg. Den größten Schwerverkehrsanteil hat mit rund 25,5 Prozent die Autobahn A 6 zwischen Schwäbisch-Hall und Kupferzell.

Auf den Bundesstraßen sind die beiden höchst belasteten Abschnitte mit mehr als 78.000 Fahrzeugen in 24 Stunden die B 10 zwischen Korntal/Münchingen und Zuffenhausen und die B 27 zwischen Echterdingen und dem Abzweig B 312.

Minister Hermann erklärte: "Baden-Württemberg hat eine hohe Wirtschaftskraft. Die starke Belastung ist aber auch auf die Fernverkehrsverbindungen mit großen Anteilen von Transitverkehren zurückzuführen. Im Fokus des Straßenbaus steht daher neben dem Erhalt die Stärkung der Hauptachsen. Gleichzeitig müssen wir die Alternativen wie den Schienengüterverkehr und die Schifffahrt stärken. Weniger Staus aber auch mehr Lebensqualität für Anwohnerinnen und Anwohner sind das Plus, wenn wir den Verkehr besser verteilen."

Im Rahmen der fünfjährlichen Großen Straßenverkehrszählung auf den Autobahnen und Bundesstraßen wird in Baden-Württemberg auch die Verkehrsbelastung an ausgewählten Stellen auf den Landes- und Kreisstraßen erfasst und auf das Netz hochgerechnet. Die mittlere tägliche Verkehrsbelastung für die Landesstraßen ohne Ortsdurchfahrten beträgt rund 5.000 Fahrzeuge/24h und für die Kreisstraßen rund 2.000 Fahrzeuge/24 h.

Insgesamt wird im Straßennetz von Baden-Württemberg der Verkehr an rund 3.200 Stellen gezählt. Die Verkehrszahlen bilden einen wesentlichen Beitrag für viele Planungs- und Entscheidungsprozesse, wie zum Beispiel die Priorisierung und Ausgestaltung von Straßenbaumaßnahmen oder die Fortschreibung der Lärmaktionspläne.

Informationen zur Großen Straßenverkehrszählung 2015 und zu allen anderen Zählungen in Baden-Württemberg sind auf der Internetseite der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg veröffentlicht. Auf Basis dieser Ergebnisse werden die Verkehrszahlen jährlich im Rahmen des so genannten "Verkehrsmonitorings" für das Straßennetz in Baden-Württemberg fortgeschrieben.
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 25.10.17 18:18
Von Fahrbahn abgekommen
(Friedrichshafen) - Rund 5.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Dienstag gegen 06.30 Uhr auf der B 30.

Ein 56-jähriger kam, vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit, am Kreisverkehr im Seewald mit seinem Renault von der Fahrbahn ab, überfuhr einen Radweg und kam auf der angrenzenden Grünfläche zum Stehen.

Ein Alkoholtest ergab bei dem Mann etwas über 0,6 Promille, weshalb die Polizeibeamten die Entnahme einer Blutprobe in einem Krankenhaus veranlassten und die Weiterfahrt untersagten.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 24.10.17 17:54
Radler über Motorhaube gestürzt
(Meckenbeuren) - Ein Leichtverletzter sowie rund 3.500 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Montag gegen 06.30 Uhr in der Hauptstraße (B 30).

Ein 18-jähriger fuhr mit seinem VW in Richtung Ravensburg, bog auf Höhe einer Tankstelle nach rechts ab und missachtete dabei die Vorfahrt eines auf dem Rad- und Gehweg entgegenkommenden Radfahrers. Durch die Kollision stürzte dieser vom Fahrrad über die Motorhaube des Autos auf die Straße und verletzte sich derart, dass er zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus musste.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 23.10.17 18:49
Rad- und Fußweg nach Oberzell gesperrt
(Ravensburg) - Für die Herstellung der Grundwasserwanne im Bereich der zukünftigen Unterquerung der Eisenbahnlinie Ulm - Friedrichshafen und der K 7980 durch die neue B 30 wurde die Kreisstraße und der begleitende Rad- und Gehweg bisher mit einer Umfahrung an der Baugrube vorbei geführt. Inzwischen ist die Kreisstraßenbrücke über die B 30 neu fertiggestellt, so dass die Kreisstraße sowie der Rad- und Gehweg in der endgültigen Lage hergestellt werden können.

Zur Durchführung der hierfür erforderlichen Arbeiten wird der Rad- und Gehweg ab dem 25. Oktober 2017 für rund zwei Wochen voll gesperrt. Der Rad- und Fußgängerverkehr wird wie bereits bei der Herstellung der Umfahrungsstrecke über die alte Kreisstraße durch den Oberzeller Wald umgeleitet.

Das Regierungspräsidium Tübingen bittet um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 22.10.17 18:39
Autofahrerin bei Unfall lebensgefährlich verletzt
(Donaustetten) - Nach einem Überholmanöver auf der B 30 bei Ulm ist eine Autofahrerin mit ihrem Fahrzeug gegen einen Baum geprallt. Sie erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Der Unfall ereignete sich zwischen Donaustetten und Wiblingen. Die 64-jährige war am Samstag von Biberach in Richtung Ulm gefahren. Gegen 15 Uhr kam sie nach einem Überholmanöver mit ihrem Audi nach rechts von der Straße ab. Sie überfuhr eine Schutzplanke und prallte mit ihrem Fahrzeug frontal gegen einen Baum.

Die Frau aus dem Landkreis Neu-Ulm wurde in ihrem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr daraus befreit werden. Die Schwerverletzte wurde ins Krankenhaus gebracht. Ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Zur Höhe des Sachschadens machte die Polizei am Sonntag keine Angaben.
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 20.10.17 16:29
Sechs Verletzte bei Wohnhausbrand
(Friedrichshafen) - Bei einem Wohnhausbrand in der Paulinenstraße (B 30) in Friedrichshafen wurden sechs Personen verletzt, drei davon schwer. Der Brand war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ausgebrochen. Das Haus ist nach Angaben der Feuerwehr komplett ausgebrannt. Der Brand konnte in der Nacht unter Kontrolle gebracht werden. Umliegende Gebäude waren nicht betroffen.

Bei Eintreffen der Feuerwehr schlugen aus den Fenstern des ersten Obergeschosses bereits Flammen, durch die Fenster des darüber liegenden Dachgeschosses war Feuerschein erkennbar. Einer der Bewohner sprang unmittelbar vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte aus einem der Fenster im ersten Obergeschoss und zog sich einen Sprunggelenksbruch zu. Fünf weitere Personen konnten von der Feuerwehr über Leitern aus dem Haus gerettet werden. Alle sechs Bewohner erlitten Rauchvergiftungen, drei von ihnen, darunter der Bewohner mit der Sprunggelenksverletzung, wurden in die Krankenhäuser Friedrichshafen, Tettnang und Ravensburg eingeliefert. Die drei anderen Bewohner konnten vor Ort medizinisch versorgt werden und vorübergehend in einer Einrichtung untergebracht werden. Die Feuerwehr geht davon aus, dass sich keine weiteren Personen mehr im Gebäude befanden.

Vermutlich war der Brand im ersten Obergeschoss des Wohnhaus ausgebrochen. Etwa sieben Minuten nach der Alarmierung kurz nach 1 Uhr nachts trafen die ersten Einsatzkräfte vor Ort ein. Die Brandbekämpfung von innen unter Atemschutz gestaltete sich schwierig, da die Treppe zwischen erstem Obergeschoss und Dachgeschoss teilweise eingestürzt war und das Dachgeschoss von innen nicht betreten werden konnte. Der Brand wurde daher im Dachgeschoss von außen über Drehleitern gelöscht, dazu wurde das Dach geöffnet. Gegen 3.45 Uhr war das Feuer größtenteils gelöscht. Zu diesem Zeitpunkt waren alle Geschosse zwei Mal abgesucht worden. Es wurden keine weiteren Personen gefunden. Das Wohnhaus ist vollständig ausgebrannt.

Die Paulinenstraße wurde für den Einsatz komplett gesperrt. Im Einsatz waren 63 Feuerwehrkräfte mit 14 Fahrzeugen vor Ort, darunter zwei Drehleiterfahrzeuge, 20 weitere Feuerwehrkräfte waren in Wachbereitschaft in der Feuerwache. Zum Einsatz kamen die Feuerwehren Friedrichshafen Stadt, Fischbach, Ailingen sowie Markdorf. Die Rettungsdienste Johanniter und DRK waren mit 23 Kräften und neun Fahrzeugen vor Ort. Außerdem am Einsatzort waren Polizei, Notärzte, Mitarbeiter der Stadt Friedrichshafen sowie des Stadtwerks am See. Insgesamt waren in der Nacht 101 Kräfte im Einsatz.

(Bericht der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshafen)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 18.10.17 18:16
Zwei Verletzte und Totalschaden nach Nies-Attacke
(Bad Waldsee) - Wohl aufgrund einer Nies-Attacke hat eine 58-jährige Fiat-Fahrerin einen Verkehrsunfall am Dienstagmorgen, gegen 06.00 Uhr auf der B 30 verursacht.

Von Oberessendorf in Richtung Bad Waldsee fahrend war die Frau nach deren Angaben kurz vor der Abfahrt zur Biberacher Straße auf die Gegenfahrspur geraten und mit einer entgegenkommenden 48-jährigen Audi-Lenkerin zusammengestoßen.

Hierbei wurden die 48-jährige sowie eine 44-jährige Mitfahrerin leicht verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Eine weitere 62-jährige Mitfahrerin im Audi sowie die Unfallverursacherin blieben nach bisherigen Erkenntnissen unverletzt.

An den Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden von insgesamt rund 3.000 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 17.10.17 18:56
In Metzgerei eingebrochen
(Friedrichshafen) - Bei einem Einbruch in einer Metzgerei in der Paulinenstraße (B 30) ist am Wochenende ein Sachschaden von 1.000 Euro entstanden.

Ein unbekannter Täter war über ein Fenster eingestiegen und hatte versucht, eine Innentür aufzuhebeln, um sich Zugang in die weiteren Räume der Metzgerei zu verschaffen. Nach vier Versuchen brach der Täter sein Vorhaben erfolglos ab und flüchtete durch das aufgehebelte Fenster.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Symbol: Zeitung Nachricht löschenNachricht bearbeitenRSS Newsfeed 17.10.17 18:53
An Ampel aufgefahren
(Ravensburg) - Leicht verletzt wurde eine 38-jährige Lenkerin eines Ford bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag, gegen 13.00 Uhr, auf der Kreuzung Jahnstraße (B 30)/Weißenauer Straße.

Stadteinwärts fahrend hatte ein 33-jähriger Fahrer eines Daimler-Benz vermutlich zu spät bemerkt, dass die vorausfahrende Frau an der Kreuzung aufgrund einer roten Ampel anhielt und war gegen das Heck des Pkw geprallt.

Die 38-jährige wurde hierbei leicht verletzt und mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 7.000 Euro.

(Aus dem Bericht des Polizeipräsidium Konstanz)
Originalnachricht lesenKommentar schreiben
Bild   Ältere Nachrichten anzeigen
 Live-Meldungen

• Bundesstraße 30

 22.11.2017 21:19
Zwei Familienbetriebe mit viel Idealismus
Nicht sehr viel, sagte Bauhofer, der lediglich erwähnte, dass er Mautstraßen wie die B30 meide. Da hatte zuvor Karl Rehm vom ...


 21.11.2017 20:35
Landkreis entscheidet über Beitritt zu Planungsteam
(Ravensburg) - Die Landkreise Ravensburg, Sigmaringen und der Bodenseekreis wollen gemeinsam eine Gesellschaft gründen, die drei Bundesstraßen in...


 21.11.2017 18:17
Pkw gestreift
(Meckenbeuren) - Etwa 5.500 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 19.45 Uhr in der Hauptstraße (B 30). Ein 39-jährig...


 21.11.2017 18:15
Sattelzug auf Auffahrt steckengeblieben
(Baindt) - Wegen eines Wendemanövers hat sich am Montagvormittag ein Sattelzug an der B 30 in Höhe des Kreisverkehrs bei der Auffahrt Baindt im M...


 21.11.2017 18:11
Auf Brücke ins Schleudern geraten
(Ravensburg) - Zwei leicht verletzte Personen sowie Totalschaden an zwei Pkw ist die Bilanz eines Glätteunfalls am Montagmorgen gegen 05.30 Uhr a...


 21.11.2017 18:07
30.000 Euro Schaden bei Auffahrunfall
(Oberessendorf) - Keine Verletzten aber drei beschädigte Fahrzeuge und rund 30.000 Euro Sachschaden ist die Bilanz eines Unfalls am Montagnachmit...


 21.11.2017 02:38
POL-DA: Erzhausen: 75-jähriger Mann aus Erzhausen vermisst
Ulm (ots) - Eine mit ihrem VW Caddy Richtung Biberach fahrende 53-Jährige fuhr gegen 14.15 Uhr auf einen Kleintransporter auf ...


 20.11.2017 10:52
Selbsthilfe: Kreis will Straßenplanung in die Hand nehmen
Das Risiko sei groß, dass erst im Anschluss daran die Planungen für den Molldiete-Tunnel und die B30 zwischen Baindt und Bad ...


 18.11.2017 00:18
Lkw gerät auf Gegenfahrbahn
(Gaisbeuren) - Rund 8.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 06.30 Uhr auf der B 30 zwischen Gaisbeuren und E...


 18.11.2017 00:14
19-jährige stößt mit Lkw zusammen
(Hochdorf) - Eine junge Autofahrerin ist am Freitag gegen 9 Uhr bei Hochdorf auf die Gegenfahrbahn geraten. Ein Zusammenstoß mit einem Lastzug wa...


 16.11.2017 17:55
Fliegende Reifenteile treffen VW Caddy
(Biberach) - Auf der B 30 bei Biberach platzte am Mittwoch an einem Transporter ein Reifen. Ein dadurch verursachter Unfall verlief glimpflich.De...


 16.11.2017 17:53
Ampeln wieder umgestellt
(Gaisbeuren) - Schon lange gehören Staus auf der B 30 vor Gaisbeuren zum Alltag. Besonders drastisch war die Situation nach Meinung von Berufspen...


 16.11.2017 00:00
POL-HRO: Vermisst wird der 12-jährige Max Mitrowic aus Jahmen
Ulm (ots) - Die 19-Jährige war mit ihrem Citroen in Richtung Ravensburg unterwegs. Kurz nach der Brücke bei der Anschlussstelle ...


 15.11.2017 04:23
Nach B30-Staus: Straßenbauamt optimiert Ampeln in Gaisbeuren
Reute-Gaisbeuren sz Staus auf der B 30 zwischen Egelsee und Gaisbeuren gehören längst zum Alltag. Stockender Verkehr nervt ...


 14.11.2017 19:48
Lkw übersieht Stauende
(Biberach) - Ein Leichtverletzter und drei beschädigte Autos waren am Montagmorgen bei einem Unfall auf der B30 bei Biberach zu verzeichnen.An de...


 14.11.2017 06:32
(BC) Biberach/B30 - Auffahrunfall am Stauende / Ein Leichtverletzter und drei beschädigte ...
Ulm - An der Abfahrt Biberach-Süd hatte sich aus Richtung Ravensburg ein Stau gebildet, der auch auf die B30 reichte. Gegen 7.45 ...


 13.11.2017 18:22
Autofahrer kommt von der Fahrbahn ab
(Bad Waldsee) - Glücklicherweise unverletzt hat ein 52-jähriger Mazda-Fahrer einen Verkehrsunfall in der Nacht zum Montag, gegen 03.00 Uhr, auf d...


 13.11.2017 18:20
Autofahrerin fährt gegen Ampel
(Ravensburg) - Ein Sachschaden von rund 7.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Sonntagnachmittag, gegen 14.50 Uhr, an der Einmündung der...


 13.11.2017 05:12
Polizeipräsidium Konstanz: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg
Ravensburg Autofahrerin gegen Lichtzeichenanlage geprallt Ein Sachschaden von rund 7.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall ...


 12.11.2017 18:19
Garagen stehen in Flammen
(Friedrichshafen) - Sachschaden in Höhe von mindestens 80.000 Euro entstand bei einem Brand von zwei Garagen in einem Hinterhof in der Paulinenst...


 12.11.2017 05:58
Auto landet in Obstplantage: Fahrer angetrunken
Archiv: dpa Lindau lz Angetrunken mit dem Wagen in einer Obstplantage gelandet und dann den Unfall nicht der Polizei gemeldet ...


 11.11.2017 19:18
B30 Ravensburg Richtung Ravensburg zwischen B33, Ravensburg-Süd und B32, Ravensburg-Nord Gefahr besteht nicht mehr
B30 Ravensburg Richtung Ravensburg zwischen B33, Ravensburg-Süd und Ravensburg-Nord, B32 defekter PKW, Reifenschaden, Gefahr ...


 10.11.2017 19:01
Sattelzug stößt mit Mercedes zusammen
(Äpfingen) - Ein Sattelzug und zwei Autos waren am Donnerstagmorgen bei Barabein in einen Verkehrsunfall verwickelt.Gegen 6.15 Uhr bog ein aus Ri...


 10.11.2017 02:55
Polizeipräsidium Ulm: Barabein in einen Verkehrsunfall verwickelt
Gegen 6.15 Uhr bog ein aus Richtung Biberach kommender Sattelzug nach links auf die B30-Auffahrt in Richtung Ravensburg ab.


 07.11.2017 18:27
Leitplanken werden immer noch erneuert
(Landkreis Ravensburg) - Um die Verkehrssicherheit zu erhöhen wurden am Montag auf der B 30 bei Weingarten einige Leitplanken ausgetauscht. Desha...


 06.11.2017 18:17
Mercedes prallt gegen Leitplanke
(Biberach) - Abgefahrene Reifen waren am Sonntag die Ursache eines Unfalls auf der B 30 bei Biberach.Ein 22-jähriger war mit seinem Auto in Richt...


 03.11.2017 17:51
Anhänger von betrunkenem Schwarzfahrer sprüht Funken
(Laupheim / Donaustetten) - Eine gefährliche Fahrt beendete die Polizei am Donnerstag bei Donaustetten.Der Mann hatte am frühen Nachmittag zwisch...




• Bundesverkehrswegeplan

 23.11.2017 05:15
Münster: Erreichbarkeit der deutsch-niederländischen Grenzregion verbessern
In verschiedenen gemeinsamen Resolutionen, so auch zum Bundesverkehrswegeplan, haben sich die MONT-Städte und die Euregio ...


 22.11.2017 16:30
Keine Chance für die Umgehung
Das Unverständnis im Magistrat ist auch deshalb so groß, weil die Ortsumgehung Lindenholzhausen im Bundesverkehrswegeplan 2003 ...


 21.11.2017 01:00
Infrastruktur-ETF hat viel Potenzial
In Deutschland sieht der Bundesverkehrswegeplan 2030 Ausgaben in Höhe von 260 Mrd. Euro vor. Immerhin, denn hierzulande hinken ...


 20.11.2017 11:31
Karlsruhe Nordtangente in Karlsruhe: Regionalverband will Teile aus dem Plan nehmen
Bitte informieren Sie mich auch über neue Angebote, Sonderaktionen oder Neuigkeiten der ka-news GmbH. Wir garantieren Ihnen ...


 20.11.2017 11:04
Freudenstadt Regierungspräsidentin sieht Fortschritte bei Projekten
der die Finanzmittel bereits im Bundesverkehrswegeplan eingeplant hat. In diesem Zusammenhang plädierte Timm Kern für eine enge ...


 17.11.2017 19:22
Gastkommentar: Verkehr in der Häuserschlucht
Der weitere Neubau der B 10 im Fils­tal muss eine höhere Priorität erhalten als sie im Bundesverkehrswegeplan 2030 vorgesehen ist.


 17.11.2017 16:00
Bautzens Landrat will eine neue Schnellstraße
Außerdem müsse das Vorhaben wie alle großen Infrastrukturprojekte auch beim Bundesverkehrswegeplan angemeldet werden.


 17.11.2017 08:37
Ein Überblick über den Bahnverkehr
Ein Elektrifizierungsprogramm wünsche er sich und zitierte Projekte aus dem neuen Bundesverkehrswegeplan. Der Ausbau der ...


 17.11.2017 06:15
A94: Anregungen der Stadt durchaus hilfreich
Seit der Bundesverkehrswegeplan rechtsgültig und die ganze noch unvollendete Autobahn im vordringlichen Bedarf ist, darf nach ...


 17.11.2017 06:11
Geretsried will moderner werden Stadt des Wiederaufbaus
Das Vorhaben ist in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen, Müller hat aber nach eigener Aussage Anzeichen dafür, dass es mit ...




• Forenbot: Autobahn-Online

 18.10.17 16:33
Re: B30 RV-FN (Ex A89)
Noch ein neuer Artikel, jetzt wird für Karrer - Untereschach eine Verkehrsfreigabe für Herbst 2018 anvisiert:rum: Andere Straßen03....


 03.10.17 16:53
Re: B30 RV-FN (Ex A89): AS Ravensburg-Süd – Eschach
PM des RP TÜ vom 25.08.2017B30neu, Beginn der Straßenbauarbeiten zwischen Karrer und UntereschachDas Regierungspräsidium Tübin...


 03.10.17 16:11
Re: B311 Querspange Erbach
PM des RP TÜ vom 03.08.2017Spatenstich zum Neubau der B311 als Querspange zur B30 bei Erbach-Dellmensingen am 03.08.2017Am 3. August 2017 hat ...


 03.10.17 10:47
Re: B311 Querspange Erbach
PM des BMVI vom 03.08.2017Baustart für Neubau der B311 als Querspange zur B30 bei Erbach; Barthle: Deutliche Entlastung für den Alb-Donau...


 14.09.17 18:45
Re: B30 RV-FN (Ex A89)
ABmaster schrieb:-> -Su> ed-wird-erst-Ende-2019-fertig-_arid,10734441_toid,> 535.html> Forum: Andere Straßen13.09.17 17:54franzalt6. Re:...


 13.09.17 17:54
Re: B30 RV-FN (Ex A89)
.. interessant ist die Unfallstatistik hier im Artikel: rum: Andere Straßen13.09.17 17:01ABmaster7. Re: B30 RV-FN (Ex A89)lWar ja zu erw...


 13.09.17 17:01
Re: B30 RV-FN (Ex A89)
lWar ja zu erwarten. Die nächste Verschiebung in verzögerte-Baustelle-Bawü. Es ist nuForum: Andere Straßen18.08.17 16:50Berni8...


 18.08.17 16:50
Re: A14 Wismar - Schwerin - Magdeburg
Bin gestern auf der Rückfahrt aus dem Urlaub dort vorbei gekommen. Mehr als das Festzelt, eine große Bautafel sowie der Erdwall für...


 08.08.17 11:12
Re: B10 Neu-Ulm - Nersingen (A7)
Mal ne Frage:Könnte man diesen s2+2s Ausbau zwischen Breithofen und der AS Nersingen dann später irgendwann mal dazu verwenden, um eine B...


 27.06.17 18:57
Re: Bundesverkehrswegeplan 2030
Ich bin ziemlich enttäuscht vom neuen Bundesverkehrswegeplan.Viele Projekte die meiner Meinung nach sehr wichtig sind, sind nicht im vordringl...