Bundesstraße 30 Nachrichten
Druckansicht | print preview   Übersetzen | translate
 Nachrichten 20 Nachrichten 
Symbol: Zeitung 24.05.2018 19:29
Freie Wähler diskutierten rege

(Meckenbeuren) - Über aktuelle Themen der Gemeinde- und Kreispolitik haben die Besucher des Stammtischs der Freien Wähler rege diskutiert. Zum Thema B 30 gebe es nichts Neues, berichtete Gemeinderat Eugen Lehle. Allerdings sei durchgesickert, dass vom Regierungspräsidium wohl die Ost-Umfahrung favorisiert werde.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 24.05.2018 19:25
BMW gibt richtig Gas

(Laupheim) - Viel zu schnell raste ein Autofahrer am Dienstag auf der B 30 an der Polizei vorbei. Nun erwartet ihn ein Fahrverbot.

Die Polizeistreife war kurz vor 15 Uhr auf der B30 in Richtung Biberach unterwegs, jedoch nicht in einem erkennbaren Streifenwagen. Von hinten näherte sich das Fahrzeug. Dessen Fahrer überholte das Polizeiauto rechts. Die Streife folgte dem BMW und gab dem Fahrer Zeichen anzuhalten. Doch der gab Gas und fuhr mit bis zu rund 200 km/h weiter in Richtung Biberach. Dabei sind auf diesem Streckenabschnitt selbst unter günstigsten Umständen nur 120 km/h erlaubt. Schon bald bremste der Verkehr den Mann aus. Die Polizei stellte den Fahrer gleich darauf. Bei der anschließenden Kontrolle gab der Fahrer zu, falsch überholt zu haben und zu schnell gefahren zu sein. Die Polizisten erklärten dem Mann, wie gefährlich sein Verhalten ist. Er muss nun mit einem Bußgeld, Punkten und einem Fahrverbot rechnen.

Fast 75.000 Verwarnungen und Anzeigen wegen zu schnellen Fahrens im Jahr 2017 dokumentieren den immer noch vorhandenen Leichtsinn unter manchen Verkehrsteilnehmern, die unbedacht schwere Folgen für sich und andere in Kauf nehmen, so die Polizei. Sie hat deshalb schon zu Jahresbeginn angekündigt, mit hohem Kontrolldruck gegen Raser vorzugehen: mit intensiven Kontrollen. Damit alle sicher ankommen.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 23.05.2018 18:17
Rechtsabbiegespur wird verlängert

(Gaisbeuren) - Um Rückstaus auf der B 30 bei Gaisbeuren zu reduzieren, hat das Landratsamt Ravensburg im vergangenen Jahr die Ampelschaltungen geändert. Richtig flüssig läuft der Verkehr aber weiterhin nicht. Zudem kommt es nun vermehrt zu langen Rückstaus auf der L 285 aus Richtung Reute. Um die Verkehrssituation auf der L 285 zu verbessern, plant das Landratsamt noch in diesem Jahr die Rechtsabbiegespur vor der B 30 zu verlängern. Fahrzeuge, die auf der Landesstraße nach rechts in Richtung Ravensburg abbiegen wollen, sollen dann ungehindert fahren können und müssen nicht mehr warten, bis Linksabbieger in die B 30 in Richtung Bad Waldsee einfahren können.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 23.05.2018 18:06
Entwässerungsrinne wird saniert

(Landkreis Biberach) - Auf der B 30 zwischen Laupheim-Süd und Barabein wird von Montag, 28. Mai, bis voraussichtlich Freitag, 22. Juni 2018, die Entwässerungsrinne am rechten Fahrbahnrand in Fahrtrichtung Biberach saniert. Hierbei wird der rechte Fahrstreifen auf einer Länge von rund 600 Metern gesperrt. Der Verkehr wird über den linken Fahrstreifen an der Baustelle vorbeigeführt.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 22.05.2018 19:01
Fehler beim Fahrstreifenwechsel

(Ravensburg) - Nahezu 6.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Montag gegen 13.45 Uhr in der Jahnstraße. Ein 70-jähriger übersah beim Fahrstreifenwechsel einen neben ihm fahrenden 25-jährigen und touchierte dessen VW-Polo.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 18.05.2018 19:06
Vorfahrt missachtet

(Ravensburg) - Keine Verletzten, aber Sachschaden von rund 9.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagvormittag gegen 10.45 Uhr an der Einmündung Friedrichshafener Straße/Hindenburgstraße.

Die 82-jährige Lenkerin eines Pkw hatte die Hindenburgstraße stadtauswärts befahren und an der Einmündung in die Friedrichshafener Straße (B 30) den Vorrang einer von links kommenden 76-jährigen Autofahrerin missachtet. Die 82-jährige prallte deshalb mit ihrem Pkw gegen die hintere rechte Seite des bevorrechtigten Autos.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 16.05.2018 19:39
Stadt überwacht Geschwindigkeit

(Gaisbeuren) - Die Stadt Bad Waldsee überprüft in dieser Woche in der B30 Ortsdurchfahrt Gaisbeuren, ob die seit Februar geltende neue Höchstgeschwindigkeit eingehalten wird. Dazu hat sie ein mobiles Tempomessgerät aufgestellt. Tagsüber gilt hier Tempo 50, von 22 bis 6 Uhr sind 40 km/h erlaubt. Der Blitzer steht noch bis Ende dieser Woche in einem Blumenbeet bei der Fußgängerampel.

Weil sich eine große Anzahl von Auto- und Lastwagenfahrer nicht an die neuen Tempolimits zum Schutz der Anwohner in der Ortsdurchfahrt halten, greift die Stadt zu disziplinarischen Maßnahmen und überwacht mehrere Tage hintereinander die gefahrenen Geschwindigkeiten. Die Verstöße werden nicht nur geahndet, sondern fließen auch in eine Auswertung ein, um ein exaktes Bild von der täglichen Situation in der Ortsdurchfahrt zu bekommen. Die Ergebnisse sollen danach auch über die Medien der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Die neuen Tempolimits in Gaisbeuren und deren Wirkung für die Gaisbeurer dürften damit bald wieder zum Thema in Gemeinde- und Ortschaftsrat werden. Der Standort des Blitzers mitten im Blumenbeet begründet die Stadt damit, dass dort noch die Frühlingsbepflanzung vorhanden sei, die zurzeit ohnehin ausgetauscht werde.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 16.05.2018 19:38
B31-Bauarbeiten offenbar kurz vor dem Abschluss

(Friedrichshafen) - Voraussichtlich ab Freitagnachmittag soll die Baustelle und damit die halbseitige Sperrung der Bundesstraße 31 zwischen Friedrichshafen und Eriskirch aufgehoben werden, das teilt das Landratsamt des Bodenseekreises mit. Spätestens ab 15.00 Uhr soll dann der Wochenend- und Pfingstreiseverkehr in beide Richtungen rollen können. Damit werden die vom Straßenbauamt des Bodenseekreises geplanten und koordinierten Bauarbeiten einen knappen Monat früher beendet, als ursprünglich geplant.

In nur sechs Wochen wurde auf einer Straßenlänge von rund 3,5 Kilometern der Straßenkörper der B 31 komplett neu aufgebaut, wozu über 1.100 Lkw-Ladungen Asphalt verarbeitet worden sind. In den kommenden Tagen werden noch kleinere Restarbeiten zu erledigen sein, die aber keine Sperrung mehr notwendig machen werden.

Das Straßenbauamt des Landkreises bedankt sich bei allen Verkehrsteilnehmern und Anliegern der Umleitungsstrecke, die diese notwendige Baumaßnahme mit Geduld und Verständnis angenommen haben.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 14.05.2018 18:50
Polizei zieht Bilanz zu Tuning World

(Friedrichshafen) - Knapp 99.000 Motorsportbegeisterte besuchten zwischen Donnerstag (Christi Himmelfahrt) und Sonntag die diesjährige "Tuning World Bodensee" in Friedrichshafen. Insbesondere am Samstag und Sonntag kam es auf den Zufahrtsstraßen zu Beginn und am Ende der Messe zu Verkehrsbehinderungen. Für zusätzliche Behinderungen sorgte am Samstag eine automatisierte Sperrung des Riedleparktunnels wegen erhöhter Abgaswerte. Größere und längere Stausituationen sind jedoch ausgeblieben, was sicherlich auch der temporären Freigabe der Straßenbaustelle auf der B 31 zwischen Eriskirch und Friedrichshafen geschuldet war. Im Zusammenhang mit dem starken Reiseverkehr von Kurzurlaubern und an- bzw. abreisenden Messebesuchern kam es an dem zurückliegenden Wochenende auch auf den Autobahnen 81 (An- bzw. Hinreise) und 98 (Rückreiseverkehr) zu zähfließendem Verkehr bis hin zu Staubildungen, bei deren Überwachung die Polizei sieben Autofahrer beanstanden musste, weil diese nicht die erforderliche Rettungsgasse bildeten.

Neben den Verkehrslenkungsmaßnahmen galt ein Hauptaugenmerk der Polizei der Einhaltung der Verkehrsvorschriften. Insgesamt beanstandeten die Beamten wegen des nicht vorschriftsmäßigen Zustandes von Kraftfahrzeugen sechs Verkehrsteilnehmer. Gegen 14 weitere Fahrzeugführer wurden Ordnungswidrigkeitsverfahren wegen verschiedener Verstöße, darunter verbotswidriges Überholen und Unterschreiten des Mindestabstandes, eingeleitet.

Die größten Beanstandungszahlen gab es jedoch bei den an allen Tagen auf den unterschiedlichen Anfahrtsstrecken durchgeführten Geschwindigkeitskontrollen, die mit unterschiedlichen Messgeräten und dem Videofahrzeug auf den Autobahnen 81 und 98 sowie den Bundesstraßen 30 und 31 erfolgten. Bei insgesamt 570 festgestellten Geschwindigkeitsverstößen überschritten 15 Kraftfahrzeugführer die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit um über 41 km/h, was für diese ein Fahrverbot sowie Punkte in Flensburg und ein Bußgeld bedeutet. Ein 19-Jähriger wurde bei erlaubten 80 km/h mit 152 km/h gemessen, was zu einem zweimonatigen Fahrverbot und einem Bußgeld von nahezu 900 Euro führen wird. Während 262 Fahrzeuglenker bei Überschreitungen von 21 bis 40 km/h lagen, überschritten 293 die jeweils geltende Höchstgeschwindigkeit im Bereich von 11 bis 20 km/h. Nach den polizeilichen Feststellungen waren etwa 10 Prozent der beanstandeten Geschwindigkeitssünder der Tuning-Szene zuzurechnen.

Bei ihren insbesondere abendlichen Kontrollen im Rahmen des Sicherheits- und Ordnungsdienstes im Bereich des Messegeländes und in der Stadt stellten die eingesetzten Beamten und Beamtinnen nicht nur eine Trunkenheitsfahrt, sechs Autofahrer unter Drogeneinwirkung und zwei Fahrzeuglenker ohne gültige Fahrerlaubnis fest, sondern auch vier Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, bei denen sie 13 Gramm Marihuana auffinden und sicherstellen konnten, sowie über ein Dutzend Gurtverstöße.

Illegale Autorennen wurden von der Polizei nicht festgestellt, auch haben sich keine schweren Verkehrsunfälle im Zusammenhang mit der Tuning Messe ereignet.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 14.05.2018 18:44
Zwei Verletzte nach Auffahrunfall

(Lochbrücke) - Zwei leicht Verletzte und Schaden von etwa 9.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Samstag gegen 18.15 Uhr in der Seestraße (B 30).

Ein 24-jähriger Autofahrer übersah einen VW einer vor ihm verkehrsbedingt anhaltenden 18-jährigen und prallte auf diesen. Durch den Aufprall wurden die Fahrerin sowie eine 36-jährige Mitfahrerin verletzt, sie mussten zur vorsorglichen Untersuchung mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 14.05.2018 18:40
B 30 nach Verkehrsunfall gesperrt

(Ravensburg) - Für ungefähr eineinhalb Stunden war am Samstag gegen 00.30 Uhr die B 30 zwischen den Anschlussstellen Ravensburg-Süd und -Nord nach einem Verkehrsunfall voll gesperrt.

Eine 27-jährige Autofahrerin kam auf den linken Fahrstreifen, als sie gerade von einem 18-jährigen Pkw-Lenker überholt wurde. Bei der Kollision verlor die Autofahrerin die Kontrolle über ihren Pkw, kam ins Schleudern und prallte gegen die rechte Leitplanke. Der 18-jährige konnte trotz eingeleiteter Vollbremsung den Unfall nicht verhindern, sein Pkw wurde ebenfalls stark beschädigt. Verletzt wurde niemand. Die beiden Fahrzeuge waren nach der Kollision nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Bereich der Unfallstelle musste die Fahrbahn gereinigt werden, weshalb eine Vollsperrung eingerichtet werden musste.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 11.05.2018 18:57
Reifen platzt an Pferdeanhänger

(Bad Waldsee) - Glimpflich verlaufen ist ein Reifenplatzer am Donnerstagabend gegen 18.00 Uhr auf der B 30 bei Bad Waldsee.

Der 66-jährige Lenker eines Pkw mit Pferdeanhänger hatte die Bundesstraße in Richtung Weingarten befahren, als plötzlich an dem mit zwei Pferden beladenen Anhänger in Höhe der Firma Hymer ein Reifen platzte. Dem Autofahrer gelang es jedoch, sein Gespann in eine Nothaltebucht zu lenken und dort anzuhalten.

Während die Pferde in einen anderen Anhänger umgeladen wurden, musste der Anhänger mit dem geplatzten Reifen von einem Abschleppdienst geborgen werden. Beim Umladen der Tiere war die Bundesstraße kurzfristig gesperrt.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 09.05.2018 18:54
Polizei sucht Exhibitionist

(Bad Waldsee) - Ein bisher unbekannter Exhibitionist trat am Montag gegen 19.30 Uhr einer 50-jährigen auf dem Fußweg auf Höhe des Urbach-Viadukts der B 30 entgegen.

Der Unbekannte nahm dabei mit heruntergelassener Hose vor der Frau sexuelle Handlungen an sich vor. Zeugen, die zur fraglichen Zeit verdächtige Personen festgestellt haben oder sonst sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich beim Polizeiposten Bad Waldsee unter Tel. (0 75 24) 4 04 30 zu melden.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 09.05.2018 18:49
Nach der Abfahrt zusammengestoßen

(Achstetten) - Zwei Personen wurden am Dienstag bei einem Unfall bei Achstetten verletzt.

Wie die Polizei mitteilt, verließ ein Autofahrer kurz vor 16 Uhr die B 30 bei Achstetten. Am Ende der Ausfahrt passte er nicht auf. Er übersah einen Skoda, mit dem eine 39-jährige in Richtung Stetten fuhr. Der Skoda und der BMW stießen zusammen. Beide Fahrzeuge prallten anschließend in die Schutzplanken.

Die 39-jährige und ein fünf Jahre altes Mädchen im Auto erlitten leichte Verletzungen. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die Beiden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf gut 15.000 Euro. Den 29-jährigen BMW-Fahrer erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 09.05.2018 18:42
Brücke bei Appendorf wird saniert

(Appendorf) - Das Regierungspräsidium Tübingen lässt in der Zeit von Montag, 14. Mai bis voraussichtlich Dienstag, 18. September 2018 die Überführung über die B 30 bei Schweinhausen-Appendorf instand setzen. Neben der Instandsetzung der Brücke werden zur Erhaltung der Bausubstanz und der Verkehrssicherheit Schutzplanken im Zuge der B 30 und der L 284 auf den neuesten Stand der Technik umgerüstet.

Während den gesamten Instandsetzungsarbeiten ist die L 284 für den Verkehr voll gesperrt. Die Umleitung des von der B 30 auf die L 284 abfahrenden Verkehrs in Fahrtrichtung Ingoldingen/Bad Saulgau erfolgt über die B 30 bis nach Hochdorf und von dort über die K 7562 und K 7564 in Degernau zurück auf die L 284.

Fahrzeuge mit einer zulässigen Geschwindigkeit unter 60 km/h wie beispielsweise Mofas oder Traktoren, die zwischen Rißegg und Appendorf bislang über die L 284 beziehungsweise im weiteren Verlauf die Kreisstraße parallel zur B 30 gefahren sind, dürfen die B 30 wegen ihrer Ausweisung als Kraftfahrstraße nicht benutzen. Die Umleitung für diese Fahrzeuge erfolgt über Ummendorf nach Appendorf.

Der Verkehr auf der B 30 kann weitestgehend in beiden Fahrtrichtungen beibehalten werden. Während der Arbeiten an der Brückenunterseite und an den Stützen wird eine kleinräumige Umfahrung der Baustelle eingerichtet. Der gesamte Verkehr wird dann im Kreuzungsbereich B 30/L 284 an der Baustelle vorbeigeführt.

Die Kosten für die Instandsetzungsarbeiten betragen rund 850.000 Euro und werden vom Bund getragen. Das Regierungspräsidium bittet Verkehrsteilnehmer um Verständnis für die entstehenden Behinderungen.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 08.05.2018 19:15
B 30 nach Lkw-Unfall stundenlang gesperrt

(Biberach) - Die Bundesstraße 30 war am Dienstag bei Biberach nach einen Lkw-Unfall stundenlang in Richtung Ravensburg gesperrt. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von rund 50.000 Euro.

Der Unfall ereignete sich gegen 5.30 Uhr. Ein 28-jähriger fuhr mit seinem Lastzug in Richtung Biberach-Süd. Rund 600 Meter vor dem Ausbauende kam er mit seinem Fahrzeug nach rechts. Er fuhr über den Grünstreifen, rammte die Leitplanke und schleuderte wieder nach links. Auf der Fahrbahn kippte die Zugmaschine um. Der Anhänger blieb auf der Fahrbahn stehen. Die Straße war damit komplett blockiert.

Der 28-jährige erlitt leichte Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Den Sachschaden durch den Unfall schätzt die Polizei auf rund 50.000 Euro. Bis zur Bergung der Fahrzeuge gegen 13.30 Uhr war die B 30 komplett gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 08.05.2018 18:52
Drei Fahrzeuge stoßen auf Kreuzung zusammen

(Oberhofen) - Bei einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Pkw im Kreuzungsbereich der Untereschacher Straße/B 30 entstand am Montag gegen 17.30 Uhr ein Sachschaden von insgesamt 5.000 Euro.

Eine Nissan-Fahrerin wollte die Kreuzung überqueren als die Ampelanlage nach der Grünphase auf orange sprang, die Fahrerin bremste daraufhin ohne zwingenden Grund hinter der Haltelinie ab. Dies bemerkte ein nachfolgender VW-Lenker gerade noch rechtzeitig und konnte einen Aufprall vermeiden. Eine hinter dem VW fahrende Mazda-Lenkerin erkannte die Situation jedoch zu spät und prallte in das Heck des VW. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 04.05.2018 19:06
Boot streift Verkehrszeichen und Ampel

(Lochbrücke) - Rund 8.500 Euro Gesamtschaden ist die Folge eines Verkehrsunfalls am Freitag gegen 06.15 Uhr in der Seestraße (B 30).

Ein 58-jähriger befuhr mit einer landwirtschaftlichen Zugmaschine mit Bootsanhänger die Brückenstraße und bog links in die Seestraße ab. Vermutlich aufgrund eines Fahrfehlers streifte der querliegende Mast des Bootes zunächst das am rechten Fahrbahnrand stehende Verkehrszeichen und danach eine Ampel.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 04.05.2018 19:04
Patient reißt Beifahrertüre auf

(Ravensburg) - Nur kurze Zeit dauerte die Freiheit eines 33-jährigen, der am Mittwochvormittag gegen 11.00 Uhr aus einer Fachklinik getürmt war.

Bei der sofortigen Verfolgung des Mannes durch das Personal flüchtete dieser zunächst über die Bahngleise in Richtung Oberzell, wo er sich beim Erkennen von Streifenwagen in die Büsche schlug. Auf der B 30 im Bereich des Schussentalviadukts hielt der 33-jährige schließlich einen Pkw an. Dabei riss er die Beifahrertür auf. Anschließend fuhr er bis zur Jahnstraße mit, wo er wenig später wieder ausstieg und kurz darauf von Beamten des Polizeireviers unter Einsatz von Pfefferspray überwältigt werden konnte.

Da der Festgenommene über Atemnot klagte, wurde der Rettungsdienst verständigt. Nach einer ersten Versorgung brachte ihn dieser unter Polizeibegleitung wieder in die Fachklinik.

Bislang ist nicht bekannt, ob der Flüchtige den Fahrer oder die Fahrerin des Pkw, bei dem es sich um ein hellbraunes Auto handeln soll, unter Androhung von Gewalt zur Mitnahme gezwungen hat. Die Polizei bittet deshalb diesen Fahrer bzw. diese Fahrerin, sich beim Polizeirevier Ravensburg unter Tel. (07 51) 8 03 - 33 33 zu melden.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 03.05.2018 19:27
Schlitzrinnen zwischen Donaustetten und Achstetten werden ausgetauscht

(Alb-Donau-Kreis) - Ab Montag, dem 7. Mai 2018 lässt der Alb-Donau-Kreis im Auftrag des Regierungspräsidiums Tübingen die Fahrbahnentwässerung der Bundesstraße 30 im Alb-Donau-Kreis in Fahrtrichtung Biberach erneuern. Die Arbeiten finden zwischen den Anschlussstellen Donaustetten und Achstetten statt und dauern voraussichtlich bis Ende Mai. Auf rund 400 Meter Länge werden die so genannten Schlitzrinnen ausgetauscht, die für die Fahrbahnentwässerung sorgen. Der linke Fahrstreifen ist während der Arbeiten gesperrt. Mit Verkehrsbehinderungen muss gerechnet werden. Ortskundigen Autofahrern wird empfohlen, diesen Abschnitt der Bundesstraße 30 möglichst zu umfahren.

Originalnachricht lesen
Bild   Ältere Nachrichten anzeigen
 Live-Meldungen

• Bundesstraße 30

 24.05.2018 09:43
B30 bei Laupheim: Viel zu schnell unterwegs und rechts überholt
Pech hatte ein Autofahrer auf der B30 bei Laupheim, dass er an einem zivilen Polizeifahrzeug viel zu schnell und auch noch rechts ...


 24.05.2018 04:24
OTS: POL-UL: (BC) Laupheim - Viel zu schnell an Polizei vorbei - Gefährlich falsch fuhr ein Autofahrer am Dienstag auf der B30 bei Laupheim.
Ulm (ots) - Eine Polizeistreife war kurz vor 15 Uhr auf der B30 in Richtung Biberach unterwegs, jedoch nicht in einem erkennbaren ...


 23.05.2018 05:59
B30: Rechtsabbiegespur in Gaisbeuren soll verlängert werden
Stau, Stau, Stau: Täglich müssen sich Auto- und Lastwagenfahrer auf der B 30 in Gaisbeuren gedulden und sich mit ...


 21.05.2018 03:56
Polizeipräsidium Ulm: Festnahmen nach Streit / Bei einer Auseinandersetzung am Samstag in Erbach wurde eine Person leicht verletzt
Die Polizei stellte das Fahrzeug kurz darauf auf der B30 bei Laupheim. Die Schreckschusswaffe und die Baseballschläger stellte ...


 18.05.2018 07:18
Diese Säule überführt Maut-Sünder
Eine neue, vier Meter hohe Säule steht seit diesen Mittwoch an der B28/ B30 zwischen der Ausfahrt Neu-Ulm-Mitte und dem Dreieck ...


 17.05.2018 07:25
Pfullendorf Schwerlastverkehr nimmt weiter zu
Die Bürgermeister Thomas Kugler (Pfullendorf) und Ralph Gerster (Herdwangen-Schönach) drängen auf einen dritten Bauabschnitt ...


 16.05.2018 11:15
Bodenseekreis B-31-Trasse: Immenstaader Initiative will stärker auftreten und arbeitet an 3-D-Modell
B30 und B33 bündle. Diese Bündelung, so die Überzeugung der Befürworter der Trasse 7.5, entlaste auch die Gemeinden ...


 15.05.2018 18:00
Aquaplaning auf der B28 fordert 10.000 Euro Sachschaden
Auf der B 28 bei Neu-Ulm ereignete sich am 15.05.2018, gegen 17.30 Uhr, ein Verkehrsunfall bei starkem Regen. Der Fahrer eines ...


 14.05.2018 11:32
B30 nach Unfall kurzzeitig gesperrt
Für ungefähr eineinhalb Stunden war am Samstag gegen 0.30 Uhr die B 30 zwischen den Anschlussstellen Ravensburg Süd und Nord ...


 14.05.2018 09:57
OTS: POL-KN: Meldungen aus dem Landkreis Ravensburg
Für ungefähr eineinhalb Stunden war am Samstag gegen 00.30 Uhr die B30 zwischen den Anschlussstellen Ravensburg Süd und Nord ...




• Bundesverkehrswegeplan

 25.05.2018 12:10
Radio Bonn/Rhein-Sieg am Morgen mit Frank Wallitzek und Volker Groß
Ein solches Projekt, das im Bundesverkehrswegeplan 2030 sei, müsse zügig baureif gemacht werden, sagte der Mainzer ...


 25.05.2018 08:05
Binnenwasserstraße Rhein: Schnelle Verbesserungen gefordert
Ein solches Projekt, das im Bundesverkehrswegeplan 2030 sei, müsse zügig baureif gemacht werden, sagte der Mainzer ...


 24.05.2018 12:21
Tating: Warten auf die Umgehungsstraße
Zum Schrecken aller Beteiligten wurde das Projekt im März 2016 allerdings aus dem Bundesverkehrswegeplan gestrichen. Die ...


 23.05.2018 18:00
So sieht der Masterplan für die B16 aus
Die Finanzierung sei aber über den aktuellen Bundesverkehrswegeplan (BVWP) gesichert. Die Maßnahme verfüge über ein starkes ...


 23.05.2018 14:06
Waren: Tempo 30 gegen den Lärm
Sie ist deshalb nicht in den Bundesverkehrswegeplan 2030 aufgenommen worden. Bald innerstädtisch Tempo 30 In dem nun ...


 22.05.2018 10:03
Mehr Güter auf die Schiene: Grüne erinnern an Versprechen
Zudem sollten Züge im Bundesverkehrswegeplan vorrangig behandelt und die Auslastung der Güterverkehrszentren im Land ...


 21.05.2018 06:15
Verbot für Lkw-Durchfahrt gefordert: Wir haben die Nase voll von der Hinhaltetaktik
Bis 2030 wird die Ortsumgehung Weiler in der Ebene laut Bundesverkehrswegeplan nicht gebaut. Der Grund: Die Bundesregierung hat ...


 19.05.2018 23:12
Karlsruhe Verband empfiehlt Anpassung: Regionalplan 2020 wohl ohne Nordtangente
Wenn es nach der Mehrheit im heutigen Planungsausschuss des Regionalverbandes geht, soll bei der Aktualisierung des Regionalplans ...


 18.05.2018 08:09
Verkehrskonzept: FDP fordert B3-Ausbau nach Norden
Hausgemachtes Problem Hahn erinnert daran, dass in dem gerade in Berlin verabschiedeten Bundesverkehrswegeplan sogar eine ...


 18.05.2018 07:57
Entlastung für das Elbtal Bahntunnel durchs Osterzgebirge rückt näher
Damit wurde die Strecke im entscheidenden Bundesverkehrswegeplan als besonders wichtig aufgenommen.




• Forenbot: Autobahn-Online

 19.04.18 17:43
Re: B30 RV-FN (Ex A89)
https:/ / www.schwaebische.de/ landkreis/ bodenseekreis/ meckenbeuren_artikel,-b30-neu-funkstille-sorgt-f%C3%BCr-gro%C3%9Fes-unbehagen-_arid,10851722.ht...


 21.03.18 19:47
Re: Fahrplan zur Umsetzung der Straßenbauprojekte des BVWP 2030
Ralf schrieb:-> Ich habe noch die hier gefunden: Umsetzungskonzeption zum Bedarfsplan 2016 – Stufe 2Ah, cool. Danke!Im RP S (S.12) hatForum: Sonsti...


 16.03.18 20:51
Re: Straßenbau und Verkehrspolitik in Baden-Württemberg
PM des VM Baden-Württemberg vom 15.03.2018Baden-Württemberg macht Radpendeln attraktiver: Investition in schnelle Radwege[...]„Wir wollen...


 24.01.18 19:14
Re: Straßenbau und Verkehrspolitik in Baden-Württemberg
PM des RP TÜ vom 24.01.2018Straßenbau im Regierungsbezirk TÜ; Bilanz 2017 und Ausblick 2018[...]Einen weiteren Arbeitsschwerpunkt d...


 19.01.18 13:37
Re: B 33 Singen-Konstanz
AGroupie schrieb:-> Nur ist es im Ergebnis eben so, dass in BW nicht> entstand, was andernorts längst entstand.Im Vergleich BW vs. BY siForum:...


 13.12.17 00:13
Re: [A30] Nordumgehung Bad Oeynhausen - es wird gebaut!
mobafan schrieb:-> Ich hole mal einen interessanten Satz aus dem OP> hervor, geschrieben von ABRob am 21.09.2008: Und> hier die zeitlicheForum: Pla...


 12.12.17 21:04
Re: [A30] Nordumgehung Bad Oeynhausen - es wird gebaut!
mobafan schrieb:-> Armes Deutschland. BER, Elbphilharmonie, Stuttgart 21, BAB 30...... aber es wird gebaut, ist das nix? Sagt doch schon dForum: Pl...


 12.12.17 13:13
Re: [A30] Nordumgehung Bad Oeynhausen - es wird gebaut!
Ich hole mal einen interessanten Satz aus dem OP hervor, geschrieben von ABRob am 21.09.2008: Und hier die zeitliche Ablaufplanung; Als Gesamtbauze...


 29.11.17 16:47
Re: B 30 Gaisbeuren - Biberach
ABmaster schrieb:-> Und damit ist nicht zwingend das Nebelloch> Oberschwaben gemeint, sondern die allgegenwärtige> Suppe in Stuttgart imForum:...


 28.11.17 20:01
Re: B 30 Gaisbeuren - Biberach
MichH schrieb:-> ABmaster schrieb:> > -> Nein, die Gründe liegen ganz klar auf dForum: Andere Straßen27.11.17 22:09MichH4. Re: B 30...


 27.11.17 22:09
Re: B 30 Gaisbeuren - Biberach
ABmaster schrieb:-> Bei der B 30 bei Ravensburg wurde mal wieder getrödelt und die Fertigstellung> verschiebt sich um ein Jahr, während d...


 27.11.17 19:44
Re: B 30 Gaisbeuren - Biberach
ABmaster schrieb:-> Das sind doch positive Nachrichten. Interessant,> dass nun der nächste Landkreis bzw. Region im> Bereich des RP Tübin...


 27.11.17 08:29
Re: B 30 Gaisbeuren - Biberach
Berni schrieb:-> Ich meine mich zu erinnern, dass es BaWü eher> darum ging, zu zeigen, dass die DEGES auch nicht> zaubern kann. Das Forum: And...


 26.11.17 16:39
Re: B 30 Gaisbeuren - Biberach
MichH schrieb:-> Ich finde es erstaunlich, dass es BaWü in 3 Jahren> seit dem Beitritt zur DEGES nicht geschafft hat,> mehr Projekte - nebForu...