Bundesstraße 30 Nachrichten
Druckansicht | print preview   Übersetzen | translate
 Nachrichten 20 Nachrichten 
Symbol: Zeitung 21.09.2018 18:17
Peugeot bei Auffahrunfall auf Lkw geschoben

(Gaisbeuren) - Keine Verletzten, aber ein Sachschaden von rund 7.000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Donnerstag gegen 11.15 Uhr auf der B 30 am nördlichen Ortseingang von Gaisbeuren.

Eine 64-jährige Peugeot-Fahrerin und ein vorausfahrender Lkw-Lenker hielten verkehrsbedingt an einer Lichtzeichenanlage an. Die nachfolgende 62-jährige Fahrerin eines Fiat erkannte die Situation zu spät und prallte gegen das Heck des Peugeot. Durch den Aufprall wurde dieser auf den stehenden Lkw geschoben. Am Lkw entstand kein Sachschaden.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 19.09.2018 19:23
In Gaisbeuren wird geblitzt

(Gaisbeuren) - Zum dritten Mal in diesem Jahr hat die Stadt Bad Waldsee ein mobiles Geschwindigkeitsmessgerät in der Ortsdurchfahrt Gaisbeuren aufgebaut. Das Gerät, das seit dieser Woche gegenüber dem Gasthaus Adler steht überwacht die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h am Tag und 40 km/h in der Nacht von 22 bis 6 Uhr.

Bei der letzten Messung im Juli waren 878 Fahrer zu schnell. Der schnellste Fahrer war in der Nacht mit 87 km/h statt der erlaubten 40 km/h unterwegs. Ihm drohen 200 Euro Bußgeld, zwei Punkte und ein einmonatiges Fahrverbot. Gemessen wurde damals über das Wochenende von Freitag bis Montag.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 18.09.2018 18:57
B 30-Süd: Verkehrsfreigabe ohne feierlichen Akt

(Ravensburg) - Der erste fertiggestellte Streckenabschnitt der B 30-Süd wird im Laufe des Donnerstag, 27. September 2018 für den Verkehr freigegeben. Einen offiziellen Akt zur Verkehrsfreigabe mit Durchschneidung des Bandes wird es offenbar noch nicht geben. Das geht aus einer Pressemitteilung des Regierungspräsidiums Tübingen hervor.

Wie die Behörde am Dienstag mitteilt, sind die Bauarbeiten auf dem Streckenabschnitt von Untereschach bis zum Anschluss Karrer abgeschlossen. Im Laufe des Donnerstags, 27. September 2018, wird dieser Teilabschnitt 2 für den Verkehr freigegeben. Der neue Streckenabschnitt beginnt beim Kreisverkehr Lachen im Bereich der immer noch nicht fertiggestellten Anschlussstelle Karrer und endet mit dem Anschluss der B 30 neu an die bestehende Bundesstraße zwischen Untereschach und Senglingen. Dieser Straßenabschnitt ersetzt die K 7981 zwischen dem Gewerbegebiet Karrer und Untereschach.

 

Werdenbergstraße ab 27.09.2018 für Lkw gesperrt

Nach der Verkehrsfreigabe wird die K 7981 (Werdenbergstraße) zwischen Untereschach und dem Gewerbegebiet Karrer zunächst für Lastkraftwagen mit einem Gewicht von mehr als 3,5 Tonnen gesperrt. Der landwirtschaftliche Verkehr kann die K 7981 weiterhin nutzen. Der Rückbau der K 7981 beginnt voraussichtlich Anfang 2019, unmittelbar nach der Fertigstellung der Gemeindeverbindungsstraße zwischen Weiherstobel und Lachen über die neue B 30 Überführung beim Aichhof. Mit Beginn der Rückbauarbeiten ist die K 7981 nur noch für den landwirtschaftlichen Verkehr freigegeben.

 

Anschluss an die B 467

Der Teilabschnitt 3 von Untereschach bis zur B 467 ist in Bau und wird so angelegt, dass ab der Abzweigung Schwarzenbach eine direkte Verbindung zur B 30 neu hergestellt wird. Ab Montag, 24. September 2018 beginnen die Arbeiten zum Anschluss dieser Verbindung an die B 467. Bis zum 07. Oktober 2018 ist dazu die B 467 in Fahrtrichtung Tettnang gesperrt. Ab dem 08. Oktober 2018 bis 19. Oktober 2018 ist die B 467 voll gesperrt. Für die Restarbeiten erfolgt erneut eine Sperrung in Richtung Tettnang bis zum 26. Oktober 2018. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet.

 

Hintergrundinformationen

Der Bauabschnitt VI ist der letzte Abschnitt der Ortsummfahrung Ravensburg. Der 4-streifige Neubau beginnt am Egelsee und endet bei der Anschlussstelle Karrer, südlich von Ravensburg. Von der Anschlussstelle Karrer verläuft die neue B 30 2-streifig bis zur bestehenden B 30 und von dort weiter als B 467 in Richtung Tettnang/Lindau. Im Bereich Hegenberg erfolgt der Anschluss an die bestehende B 467.

Durch den Wegfall des überörtlichen Verkehrs in Richtung Friedrichshafen bzw. Tettnang/Lindau ergibt sich eine spürbare Entlastung der südlichen Stadtteile von Ravensburg. Vor allem im Bereich der Schussentalbrücke und der Kreuzung beim Möbelhaus Rundel. Der Nord- Südverkehr insgesamt wird deutlich beschleunigt. Ab der Anschlussstelle Karrer ist der spätere 4-streifige Weiterbau der B 30 nach Friedrichshafen geplant. Derzeit läuft hier eine Variantenuntersuchung für die Umfahrung Meckenbeuren/Brochenzell.

Durch die Vollendung der Ortsumfahrung Ravensburg wird zusätzlicher Verkehr auf die B 30 gebündelt. Der Wegfall zahlreicher Ampelanlagen und die Durchfahrt von Ravensburg führt zu einer Steigerung der Attraktivität der Strecke für den großräumigen Verkehr. In Gutachten wird eine großräumige Verkehrsverlagerung von der A 96 auf die B 31 Lindau - Kressbronn, B 467 Kressbronn - Eschach und B 30 Eschach - Ulm prognostiziert.

Der gesamte Bauabschnitt VI der Ortsumfahrung Ravensburg kann voraussichtlich Ende 2019 dem Verkehr übergeben werden. Nach derzeitigem Stand betragen die Gesamtkosten rund 80 Millionen Euro. Davon entfallen rund 4 Millionen Euro auf den Grunderwerb.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 17.09.2018 18:42
Vorfahrt missachtet

(Ravensburg) - Zu einem Verkehrsunfall mit einem Sachschaden von über 6.000 Euro kam es am Sonntag gegen 21.00 Uhr auf der B 32.

Ein 18-jähriger BMW-Fahrer, der von der B 30 kommend die Abfahrt Ravensburg-Nord befuhr, wollte nach links in Richtung Berg abbiegen. Hierbei übersah er einen aus Richtung Ravensburg kommenden, vorfahrtsberechtigten 45-jährigen Audi-Lenker, der in die Auffahrt zur B 30 abbiegen wollte. Bei der Kollision kam keine Person zu Schaden. Der nicht mehr fahrbereite Audi musste von einem Abschleppdienst geborgen werden.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 17.09.2018 18:39
Fußgänger von Auto erfasst

(Äpfingen) - Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Polizei am Sonntagabend um 20.00 Uhr auf die Bundesstraße 30 gerufen.

Eine 21-jährige fuhr mit ihrem VW Golf auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Biberach. Rund 500 Meter vor der Anschlussstelle Biberach-Nord trat unvermittelt und für die 21-Jährige offensichtlich völlig überraschend ein ca. 20 Jahre alter dunkel gekleideter Fußgänger auf die Fahrbahn, der sich in einer nahegelegenen Ortschaft zu Besuch aufhielt. Die Pkw-Lenkerin konnte nicht mehr ausweichen und erfasste den Mann. Dieser erlitt durch den Aufprall schwerste Verletzungen, an denen er noch an der Unfallstelle erlag. Die Fahrerin erlitt durch die zerborstene Frontscheibe leichte Schnittverletzungen, die ambulant behandelt wurden. Für die Klärung des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger an die Unfallstelle geholt. Die B 30 war in Richtung Biberach bis 23.40 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 16.09.2018 18:36
Regierungspräsidium weist Kritik zurück

(Tübingen / Bad Waldsee) - Das Regierungspräsidium Tübingen weist gegenüber der regionalen Presse die Kritik der "Initiative B30" zum späten Planungsbeginn am Lückenschluss der B 30 zwischen Baindt und Bad Waldsee zurück. Die "Initiative B30" wartet dagegen weiterhin auf eine Antwort.

Die Kritik sei nicht berechtigt, so das Regierungspräsidium, geht aus dem Pressebericht der Schwäbischen Zeitung vom 15.09.2018 hervor. Das Projekt stehe im Regierungsbezirk Tübingen auf Platz fünf von 23 und schneide damit gut ab. In der Prioritätenliste des Landes stand das Projekt noch auf Platz zwei. Eine weitere Verschiebung sei nicht geplant: Am nun beabsichtigten Planungsbeginn ab dem zweiten Halbjahr 2022 ändere sich nichts.

Die Reihung der vier Projekte, die vor der B 30 kommen, begründet das Regierungspräsidium so: Bei der B 464 Ortsumfahrung Reutlingen sei die Anwohnerbetroffenheit höher. Außerdem sei sie wichtig für die Luftreinhaltung und zur Vermeidung von Fahrverboten. Zudem könne Reutlingen erst mit dieser weiteren Umfahrung richtig umfahren werden. Die Vorziehung der B 31 Friedrichshafen/Waggershausen - Friedrichshafen/Löwental sei wichtiger, da dies so im Bundesverkehrswegeplan festgelegt sei. Außerdem stehe auch dieses Projekt im Zusammenhang mit einem anderen. Der B 32 Molldietetunnel Ravensburg und der B 312 Albaufstieg Lichtenstein sind Tunnelprojekte. Das Regierungspräsidium zieht beide Projekte vor, weil derzeit mehr Tunnelplaner verfügbar seien, als Straßenplaner. Die Vorziehung beider Projekte habe damit auch keine Auswirkung auf die B 30 bei Gaisbeuren und Enzisreute. Das Regierungspräsidium habe schlicht nicht das Personal, um parallel zur Ortsumfahrung Reutlingen noch eine Ortsumfahrung zu planen.

Den Vorschlag der "Initiative B30" die gesamte B 30 in die Verwaltung und Planung des Bundes zu übergeben hat die Behörde offenbar missverstanden: Durch die Übergabe einzelner Straßenabschnitte an den Bund entstünde der Straßenbauverwaltung mehr Arbeit.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 14.09.2018 19:40
B 32-Ausbau: Schwerverkehr wird über Gaisbeuren umgeleitet

(Region) - Das Regierungspräsidium Tübingen lässt vom 24. September 2018, bis voraussichtlich Freitag, 19. Oktober 2018 den schadhaften Fahrbahnbelag der B 32 zwischen Blitzenreute und Staig erneuern. Außerdem beginnen im Zuge des Ausbaus der B 32 zwischen Altshausen und Vorsee am 10. Oktober die Bauarbeiten im zweiten Bauabschnitt. Während dieser Arbeiten ist die B 32 bis voraussichtlich Freitag, 30. November 2018 gesperrt.

Der Pkw-Verkehr wird während der Bauzeit vom 24.09.-19.10.2018 in Richtung Sigmaringen über Mochenwangen und Wolpertswende, in der Gegenrichtung über Baienbach und Ettishofen umgeleitet. Vom 10.10.-19.10.2018 erfolgt die Umleitung in Richtung Weingarten jedoch bereits ab Altshausen über Ebenweiler und Fronhofen. Vom 19.10.-30.11.2018 wird der Verkehr in Richtung Sigmaringen über Baienbach und Schreckensee umgeleitet, in der Gegenrichtung bereits ab Altshausen über Ebenweiler und Fronhofen.

Der Schwerverkehr, alle Fahrzeuge ab 3,5 Tonnen, werden im gesamten Zeitraum vom 24.09.-30.11.2018 von Weingarten über die B 30 nach Gaisbeuren und von dort über Aulendorf nach Bad Saulgau umgeleitet. Die selbe Umleitungstrecke gilt für den Schwerverkehr ab Bad Saulgau in Richtung Weingarten.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 14.09.2018 19:05
Beim Wenden zusammengestoßen

(Gaisbeuren) - Zwei nicht mehr fahrbereite Pkw und ein Gesamtschaden von mehreren tausend Euro sind die Folgen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 17.45 Uhr auf der B 30 ereignet hat.

Da sich der Verkehr staute, wendete ein 64-jähriger Renault-Fahrer auf der B 30 zwischen Enzisreute und Gaisbeuren. Vermutlich aus Unachtsamkeit übersah er hierbei einen entgegenkommenden 52-jährigen BMW-Fahrer und kollidierte mit diesem. Bei der Kollision wurde auch ein hinter dem BMW fahrender VW eines 54-jährigen beschädigt. Während der Einsatzmaßnahmen kam es in beiden Richtungen zu kilometerlangen Rückstaus.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 13.09.2018 20:15
Motorradfahrer leicht verletzt

(Siglishofen) - Leicht verletzt wurde am Mittwoch gegen 16.30 Uhr ein 69-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall in der Seestraße (B 30). Der Motorradfahrer überholte trotz einer Sperrfläche und unklarer Verkehrslage einen Pkw dessen Fahrer stehen geblieben war, um eine 44-jährige VW-Fahrerin auf die Seestraße einfahren zu lassen. Der Motorradfahrer kollidierte mit dem VW und stürzte.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 13.09.2018 20:10
Aus Unachtsamkeit aufgefahren

(Weingarten) - Vermutlich aus Unachtsamkeit ist am Mittwochmorgen gegen 07.45 Uhr eine 56-jährige Lenkerin bei einem Rückstau auf der B 30 zwischen Weingarten und Ravensburg auf das Auto eines 19-jährigen geprallt. Durch den Aufprall wurden zwei weitere Verkehrsteilnehmer im Alter von 20 und 23 Jahren in den Unfall verwickelt. Diese sind leicht aufeinander aufgefahren. An den vier Fahrzeugen entstand ein Schaden von rund 6.000 Euro. Vorsorglich wurden zwei leicht verletzte Fahrer ins Krankenhaus gebracht.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 07.09.2018 20:19
Bauarbeiten dauern länger

(Appendorf) - Die Sanierung der Brücke über die B 30 bei Hochdorf-Appendorf dauert länger. Das berichtet die Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Die Arbeiten sollten am Dienstag, 18. September 2018 abgeschlossen sein, nun werden sie bis mindestens Donnerstag, 18. Oktober 2018 dauern.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 07.09.2018 20:18
Schuler erwartet Trassenentscheidung im Oktober

(Meckenbeuren) - Rund 15 Interessierte, darunter die Bürgermeisterin und drei Gemeinderäte, haben sich am Mittwochabend zum öffentlichen CDU-Stammtisch in Bieggers Hopfenstube in Schwarzenbach eingefunden. Zu Gast war der CDU-Landtagsabgeordneter August Schuler, der als Mitglied im Verkehrsausschuss die Situation rund um die B 30 neu darstellte.

Nach einer Reihe vorangegangener Themen, beabsichtigte Schuler an diesem Abend das Thema B 30 eigentlich kurz abzuhandeln. Es skizzierte die jüngsten nicht öffentlichen Gespräche der hiesigen Lokalpolitiker mit dem Regierungspräsidium (RP) und blickte auf den 23. Oktober voraus, an dem die aktuellen Erkenntnisse öffentlich in der Humpishalle in Brochenzell vorgestellt werden sollen. Ganz einfach scheint es nicht zu sein, was es an diesem Abend zu vermitteln gibt. Die Trasse "Mitte" sei wohl keine Erwähnung mehr wert. Das Regierungspräsidium hinke nun drei Jahre mit der Planung hinterher. Erfreulich sei jedoch, dass Regierungspräsident Klaus Tappeser zugesagt habe, dass die Ausgleichsflächen für die B 30 neu nicht im Bodenseekreis liegen werden.

Die Fragerunde nutzte Gemeinderat Karl Gälle, um zum Ausdruck zu bringen, wie unzufrieden die Menschen und die Lokalpolitiker vor Ort seien. Auch er setzte seine Hoffnung auf den 23. Oktober und darauf, dass dann mehr berichtet werde, als es bei den Veranstaltungen seit 2013 der Fall war. Die Region habe hinter der Westtrasse gestanden, jetzt sei es an der Zeit, dass die entsprechenden Leute dem Bürger reinen Wein einschenkten. Seine große Sorge ist, dass zehn Jahre Planungszeit vergeudet wurden.

Was die Situation betrifft, pflichtete ihm August Schuler bei. Der Fall Meckenbeuren sei der schwerste und der schwierigste, den er im Wahlkreis habe. Das Thema B 30 bleibe an der CDU hängen, die dafür auch die Prügel einstecke. Das habe bei ihm tiefe Spuren hinterlassen und er habe bei dem Thema solche Schmerzen, dass er nicht mehr schlafen könne. Das Regierungspräsidium müsse nun Farbe bekennen, auch wenn es die Leute niederschlägt.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 07.09.2018 19:55
Unfall beim Abbiegen - Zeugen gesucht

(Friedrichshafen) - Die Polizei Friedrichshafen sucht Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich am Donnerstag gegen 12.00 Uhr an der Kreuzung Ravensburger Straße/Am Seewald ereignet hat.

Ein 33-jähriger Motorradfahrer war beim Abbiegen von der Straße "Am Seewald" in die Ravensburger Straße (B 30) beinahe mit einer 81-jährigen Smart-Fahrerin zusammengestoßen, stürzte beim Ausweichmanöver und verletzte sich dabei.

Beide Verkehrsteilnehmer gaben an, bei grüner Ampel gefahren zu sein. Am Motorrad entstand ein Sachschaden von rund 500 Euro.

Zur genauen Klärung des Unfallhergangs sucht die Polizei Zeugen und bittet diese sich unter Tel. (0 75 41) 7 01 - 0 zu melden.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 07.09.2018 19:50
Bei Tankstelle zusammengestoßen

(Enzisreute) - Rund 4.000 Euro Sachschaden forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstag gegen 08.30 Uhr auf dem Gelände einer Tankstelle in Enzisreute. Ein 80-jähriger bog mit einem Pkw in das Tankstellengelände ein und kollidierte mit dem Pkw eines ausfahrenden 54-jährigen.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 07.09.2018 19:48
Querspange: Pläne zur Planänderung liegen ab Montag aus

(Erbach / Dellmensingen) - Das Regierungspräsidium Tübingen hat ein Planfeststellungsverfahren zur Änderung der Pläne an der B 311-Querspange zur B 30 eingeleitet. Von Montag, 10. September 2018, bis einschließlich Dienstag, 09. Oktober 2018, werden die Planunterlagen in den Rathäusern der betroffenen Städte und Gemeinden zur Einsicht ausgelegt.

Bis zwei Wochen nach Ende der Auslegungsfrist können bei der Gemeinde oder beim Regierungspräsidium Tübingen Einwendungen gegen das Vorhaben erhoben werden. Die Träger öffentlicher Belange und Verbände können Stellungnahmen abgeben. Nach Ablauf der Einwendungsfrist wird das Regierungspräsidium die eingegangenen Anregungen und Bedenken auswerten und in einem Erörterungstermin mit den Einwendern und Trägern öffentlicher Belange erörtern.

Der eingereichte Antrag enthält Änderungen des Planfeststellungsbeschlusses für den Neubau der B 311 bei Erbach aus dem Jahr 2011. Die Änderungen umfassen die Wiederaufnahme von Baustreifen, welche bei dem Planfeststellungsbeschluss 2011 entfallen sind und die Errichtung zusätzlicher Baustreifen im Bereich einiger Bauwerke, um eine Realisierung zu ermöglichen sowie den Verkehr während der Bauphase weiterhin aufrecht erhalten zu können. Weiterhin umfassen die Änderungen die Errichtung von Oberbodenzwischenlagerflächen. Hier soll der Oberboden bis zur Umsetzung der Oberbodenverbesserungsmaßnahmen von Ackerflächen zwischengelagert werden.

Die geplante Baumaßnahme stellt einen Eingriff in die Natur und Landschaft dar. Die Belange der Natur und Landschaft wurden deshalb in einem Landschaftspflegerischen Begleitplan berücksichtigt und erforderliche Maßnahmen des Naturschutzes und der Landschaftspflege erarbeitet. Detaillierte Informationen können den ausliegenden Planunterlagen entnommen werden.

Die Unterlagen zum Verfahren können ab dem 10. September 2018 auch beim Regierungspräsidium Tübingen, Konrad-Adenauer-Straße 20, 72072 Tübingen, Zimmer N 239, eingesehen werden und werden zudem auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Tübingen abrufbar sein unter: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpt in der Rubrik Bekanntmachungen/Planfeststellungsverfahren/Aktuelle Planfeststellungsverfahren-Straßen.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 06.09.2018 20:58
Feuerwehr kommt zu rauchender Spülmaschine

(Friedrichshafen) - Aus einem Gebäude steigender Rauch löste am Mittwoch gegen 10.30 Uhr in der Paulinenstraße (B 30) einen Feuerwehreinsatz aus. Die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshafen kam mit einem Löschzug vor Ort und stellte fest, dass eine Spülmaschine aufgrund eines technischen Defekts stark rauchte, zu keiner Zeit jedoch ein Brand ausgebrochen war. Vorsorglich wurde die Spülmaschine nicht mehr in Betrieb genommen und ein Techniker verständigt.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 06.09.2018 20:55
Unachtsame Frau verursacht Karambolage

(Ravensburg) - Zwei leicht verletzte Personen sowie rund 55.000 Euro Sachschaden sind die Folgen eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 13.00 Uhr auf der B 30 auf Höhe der Anschlussstelle Ravensburg Nord.

Eine 45-jährige fuhr an der Auffahrt Ravensburg-Nord in Fahrtrichtung Ulm mit einem Citroen auf die Bundesstraße auf, wechselte jedoch sogleich über den rechten Fahrstreifen auf den Linken und prallte dort gegen den BMW eines herannahenden 53-jährigen.

Zudem musste auf dem rechten Fahrstreifen eine 37-jährige bremsen. Ein auf dem rechten Fahrstreifen befindlicher 43-jähriger erkannte die Situation vermutlich zu spät und prallte mit seinem Lkw samt Anhänger auf den BMW der 37-jährigen. Durch diesen Aufprall schleuderte der BMW zunächst gegen die rechte Leitplanke und touchierte anschließend einen vorausfahrenden, ebenfalls bremsenden, Taxifahrer.

Durch die Kollision wurden die Fahrerinnen im Citroen sowie im BMW verletzt und mussten von hinzugerufenen Rettungskräften zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Drei der unfallbeteiligten Fahrzeuge mussten von Abschleppunternehmen geborgen und der rechte Fahrstreifen für die Dauer der Einsatzmaßnahmen gesperrt werden.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 06.09.2018 20:47
Bauarbeiten zwischen Laupheim und Donaustetten abgeschlossen

(Landkreis Biberach/Alb-Donau-Kreis) - Das Regierungspräsidium Tübingen hat seit Dienstag, 03. April 2018, den Fahrbahnbelag auf der B 30 in Fahrtrichtung Ulm zwischen den Anschlüssen Laupheim-Mitte und Donaustetten auf rund 6,5 Kilometern Länge erneuern lassen. Außerdem wurde die etwa 140 Meter lange Brücke über die Schmiehe bei Dellmensingen instandgesetzt.

Die Arbeiten konnten nun eine Woche früher als geplant abgeschlossen werden, sodass die B 30 zwischen den Anschlüssen Laupheim-Mitte und Donaustetten in beiden Fahrtrichtungen am Freitag, 07. September 2018, für den Verkehr freigegeben werden kann. In der Nacht auf Freitag werden die letzten Sicherungselemente für die einstreifige Verkehrsführung und die Verschwenkung der Fahrtrichtung Ulm auf die Gegenfahrbahn zurückgebaut und abtransportiert.

Wegen der Elektrifizierung ist die Südbahn ab Montag, 10. September 2018 zwischen Ulm und Laupheim-West gesperrt. Dank der vorzeitigen Beendigung der Bauarbeiten auf der B 30 kann der Schienenersatzverkehr für Bahnreisende ungestört erfolgen. Das war dem Land Baden-Württemberg ein großes Anliegen. Die Bauarbeiten starteten deshalb im Frühjahr einen Monat früher, als geplant. Im Rahmen der Ausführung haben die Beteiligten noch einmal alle Hebel in Bewegung gesetzt, um eine Beeinträchtigung des Schienenersatzverkehrs ganz zu vermeiden.

Die Kosten für die gemeinsam durchgeführten Instandsetzungsmaßnahmen beliefen sich auf rund 2,8 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 05.09.2018 19:38
Drei Fahrzeuge an Auffahrunfall beteiligt

(Oberessendorf) - Bei einem Unfall am Dienstag auf der B 30 bei Oberessendorf wurde eine Frau leicht verletzt.

Ein 23-jähriger fuhr gegen 17.20 Uhr auf der B 30 von Biberach Richtung Bad Waldsee. In Oberessendorf wollte er nach links in den Tannenweg abbiegen. Kurz bevor er seinen BMW fast bis zum Stillstand abgebremst hatte erkannte er, dass dort das Abbiegen nach links verboten ist. Der 32 Jahre alte Fahrer eines hinter dem BMW fahrenden Audi erkannte die Situation und bremste ebenfalls ab. Eine 38-jährige erkannte das zu spät und fuhr mit ihrem Skoda auf den Audi. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Audi auf den BMW geschoben.

Durch den Unfall wurde die 38-jährige leicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte sie in ein Krankenhaus. Der Schaden an den drei Fahrzeugen wird auf etwa 10.000 Euro geschätzt. Der Skoda und der Audi wurden abgeschleppt.

Originalnachricht lesen
Symbol: Zeitung 03.09.2018 19:47
B 30 am Mittwoch und Donnerstag zeitweise gesperrt

(Enzisreute) - Wegen Baumfällarbeiten ist die B30 zwischen Enzisreute und dem Egelsee am Mittwoch 5. und Donnerstag 6. September mehrmalig kurzzeitig gesperrt. Die Sperrung erfolgt mittels einer Ampelanlage für 5 Minuten pro Fällvorgang.

Originalnachricht lesen
Bild   Ältere Nachrichten anzeigen
 Live-Meldungen

• Bundesstraße 30

 21.09.2018 04:05
Austrian Gravity Series auf der Mariazeller Bürgeralpe
Finale Runde der Austrian Gravity Series lädt Hobbysportler aller Altersklassen zum Kampf gegen die Uhr auf die Mariazeller ...


 21.09.2018 01:14
Prozess in Wangen im Allgäu Ehemalige Hospizleiterin verurteilt
Das Amtsgericht Wangen im Allgäu hat die ehemalige Leiterin des Hospizes verurteilt. Nach dem Urteil des Richters hat sie gegen ...


 19.09.2018 22:08
Planung Nachbessern bei der Querspange
Die Planung der Querspange B311/ B30 aus dem Jahr 2011 muss stellenweise geändert werden. Deshalb hat das zuständige ...


 19.09.2018 00:18
Es blitzt wieder auf der B30 in Gaisbeuren
Mob kll H 30 ho hihlel ld shlkll: Eoa klhlllo Ami ho khldla Kmel eml khl Dlmkl Hmk Smikdll lho aghhild Sldmeshokhshlhldalddslläl ...


 17.09.2018 22:21
Tödlicher Unfall bei Maselheim Auto erfasst Fußgänger
Bei einem Verkehrsunfall bei Maselheim im Kreis Biberach ist am Sonntagabend ein 20-Jähriger tödlich verletzt worden. Laut ...


 17.09.2018 16:00
1. FC Magdeburg: 0:0 gegen Bielefeld
Wie die Beamten am frühen Montagmorgen mitteilten, habe sich der Zwischenfall gegen 20.00 Uhr auf der B30 kurz vor Biberach-Nord ...


 17.09.2018 06:03
POL-UL: (BC) Maselheim Fußgänger auf B 30 tödlich verletzt
Ulm (ots) Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Polizei am Sonntagabend um 20:00 Uhr auf die Bundesstraße 30 gerufen ...


 17.09.2018 00:20
B30 Biberach Maselheim | 20-jähriger Fußgänger betritt die Bundesstraße und wird von Pkw tödlich erfasst
Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Polizei am Sonntagabend, 16.09.2018, um 20:00 Uhr, auf die B30 gerufen. Eine 21 ...


 17.09.2018 00:06
(BC) Maselheim - Fußgänger auf B 30 tödlich verletzt
20 Jahre alter dunkel gekleideter Fußgänger auf die B30. Die Pkw-Lenkerin konnte nicht mehr ausweichen und erfasste den Mann.


 16.09.2018 23:22
Fußgänger auf Bundesstraße nahe Biberach tödlich verletzt
Biberach (dpa/ lsw) - Bei einem schweren Verkehrsunfall in der Nähe von Biberach ist ein junger Mann tödlich verletzt worden ...


 16.09.2018 22:58
POL-BO: Polizeipräsidentin Kerstin Wittmeier begrüßt 99 neue Kolleginnen und Kollegen
Ulm (ots) - Zwischenzeitlich konnte die Polizei die Identität des Fußgängers ermitteln. Es handelt sich um einen 20-jährigen ...


 16.09.2018 19:00
Polizeipräsidium Ulm: Fußgänger auf B 30 tödlich verletzt
Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Polizei am Sonntagabend um 20:00 Uhr auf die Bundesstraße 30 gerufen. Eine 21 ...


 16.09.2018 18:00
Maselheim: 20-jähriger Fußgänger läuft auf B 30 vor Pkw
Zu einem schweren Verkehrsunfall wurde die Polizei am Sonntagabend, 16.09.2018, um 20.00 Uhr auf die Bundesstraße 30 gerufen ...


 13.08.2018 23:32
50 Jahre Volvo 164: Luxuslimousine feiert Jubiläum
Dagegen brachte der Volvo-Sechszylinder des Typs B30 die Anlagen zum Kilometer-Millionär mit, so robust waren Kurbelwelle und ...




• Bundesverkehrswegeplan

 20.09.2018 10:05
Forchheim: Ostspange führt zu lautstarken Schlagabtausch
Die Ostspange ist im Bundesverkehrswegeplan 2030 als "vordringlicher Bedarf" eingestuft. Das Bauamt hat den Verkehr rund um das ...


 19.09.2018 13:16
Treffpunkt der großen Bickhardt-Bau-Familie: Sommerfest lockt 2.200 Besucher
"Der Bundesverkehrswegeplan 2030, zwar noch nicht rechtskräftig verabschiedet, aber schon sehr sicher von den Bundesministerien als finanzierbar b...


 19.09.2018 02:00
Grüne und Unabhängige gegen Dietwegtrasse
Die Grundlage des Kosten-Nutzen-Indexes laut Bundesverkehrswegeplan sei zweifelhaft, aber nicht überprüfbar, da das ...


 19.09.2018 01:45
Ausbau der Bahnlinien nach Polen durch den Bund angemahnt
ist bis heute nicht in den Bundesverkehrswegeplan aufgenommen worden. Erst nachdem sich die Bundesländer Berlin und Brandenburg ...


 18.09.2018 04:18
Viergleisig vom Hauptbahnhof bis Wieblingen
Deshalb wurde Ende 2016 der Bundesverkehrswegeplan 2030 auf den Weg gebracht. Und der wird auch direkte Auswirkungen auf ...


 16.09.2018 23:48
Zweigleisiger Ausbau zwischen Plattling und Landshut - aber wann
Im aktuell geltenden Bundesverkehrswegeplan ist die Strecke immerhin im sogenannten "Potenziellen Bedarf" vorgesehen könne ...


 16.09.2018 08:40
Moselaufstieg Ortsumgehung Zewen Naturschutz
Da wären weitaus mehr als im Bundesverkehrswegeplan angenommen. Laut dieses Plans sollen täglich nämlich nur rund 13 000 ...


 16.09.2018 05:37
13.000 Autos rollen täglich durch Postbauer-Heng
Die Umgehungsplanung für die B8 in Postbauer ist in den Bundesverkehrswegeplan als dringlich eingestuft worden. In der ...


 14.09.2018 07:21
Planungen für Ortsumfahrung starten
Damit sei die Behörde dem bei der Präsentation der Umsetzungskonzeption für den Bundesverkehrswegeplan am 20. April ...


 12.09.2018 23:59
Verkehr: Verkehrsminister informiert über Autobahnausbau bei Mainz
Der Bundesverkehrswegeplan sieht einen sechsspurigen Ausbau der Autobahn vor. Die Grünen-Fraktion im Landtag und das Bündnis ...


 12.09.2018 22:16
Wo bleibt die Umgehungsstraße für Ossenheim
Die städtischen Gremien hätten faktisch nichts dazu beigetragen, dass die Ortsumgehung immerhin in den Bundesverkehrswegeplan ...


 12.09.2018 12:18
Verkehrsprojekt Reichenhaller Grabenkämpfe
Dabei hat der Bundestag vor zwei Jahren einen neuen Bundesverkehrswegeplan beschlossen und die Umgehung für Reichenhall wieder ...




• Forenbot: Autobahn-Online

 18.09.18 21:29
Re: B30 RV-FN (Ex A89): AS Ravensburg-Süd – Eschach
PM des RP TÜ vom 18.09.2018B30, OU Ravensburg (BA VI): Freigabe des Teilabschnitts 2 und Bau des Anschlusses der B467 an die B30neuDas RP T&Uu...


 07.09.18 17:42
Re: B311 Querspange Erbach
MichH schrieb:-> Jetzt heißt es Baubeginn der ersten Brückenbauwerken in der 2. Hälfte 2019, aber dafür 2023 fertig.> Und f&uu...


 07.09.18 17:13
Re: B30 (A89) Ravensburg – Friedrichshafen
Bin mal auf die Infoveranstaltung bezüglich des Abschnitts Eschach-Friedrichshafen in Brochenzell am 23.10.2018 gespannt.Ich erwarte nichts we...


 05.09.18 21:49
Re: B30 (A89) Ravensburg – Friedrichshafen
Zwei aktuelle Fotos vom Neubau der B30 bei RV-Weißenau (Ausbauende bzw. Ausbauanfang)Forum: Andere Straßen04.08.18 10:53MichH5. Re...


 04.08.18 10:53
Re: B30 RV-FN (Ex A89): AS Ravensburg-Süd – Eschach
BA2 AS Karrer bis B30alt bei Untereschach wird Herbst 2018 eröffnet (15.06.2018)Straßenbauarbeiten im BA2 fertig... Lärmschutzw&aum...


 17.07.18 19:22
Re: B30 RV-FN (Ex A89): Eschach - Friedrichshafen
PM des RP TÜ vom 17.07.2018B30, Friedrichshafen (B31) - Ravensburg/ Eschach: RP TÜ informiert über den aktuellen PlanungsstandAm 16. ...


 05.06.18 22:44
Re: B30 RV-FN (Ex A89): Eschach - Friedrichshafen
PM des RP TÜ vom 05.06.2018Informationsgespräch im RP TÜ zum Ausbau der B30 zwischen Friedrichshafen und RavensburgAuf Einladung von...


 19.04.18 17:43
Re: B30 RV-FN (Ex A89)
https:/ / www.schwaebische.de/ landkreis/ bodenseekreis/ meckenbeuren_artikel,-b30-neu-funkstille-sorgt-f%C3%BCr-gro%C3%9Fes-unbehagen-_arid,10851722.ht...