Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Zur neuen Seite
Druckansicht | print preview   Übersetzen | translate
1996  |   1997  |   1998  |   1999  |   2000  |   2001  |   2002  |   2003  |   2004  |   2005  |   2006  |   2007  |   2008  |   2009  |   2010  |   2011  |   2012  |   2013  |   2014  |   2015  |   2016  |   2017  |   2018  |   2019  |   2020  

 10. Januar 2002
  Gefährliches Überholmanöver  
  Mattenhaus, 3 Fahrzeuge, 2 Leichtverletzte, 21 000 Euro Schaden  
  Ein VW Lenker war in Richtung Biberach unterwegs. Kurz nach der Ausfahrt Bad Waldsee - Nord überholte er in einer lang gezogenen Rechtskurve einen Lastzug. Ein entgegenkommender Audi Lenker konnte den Zusammenstoß noch vermeiden. Der nachfolgende nicht mehr. Die Straße war mehrere Stunden gesperrt.
 
 

 29. Januar 2002
  Auffahrunfall  
  Bad Waldsee, 2 Fahrzeuge, 1 Leichtverletzte, 15 000 Euro Schaden, 1 Totalschaden  
  Eine Golffahrerin musste auf der B 30 Auffahrt bei Bad Waldsee - Nord anhalten. Eine nachfolgende Audilenkerin erkannte das nicht und kracht mit einer solchen Wucht in den Golf, dass dieser über die Straße in die Leitplanke geschleudert wurde.
 
 

 31. Januar 2002
  B 30 wird im Ravensburger Süden breiter  
  Das Regierungspräsidium Tübingen leitete die Planfeststellung der B 30 Süd zwischen Ravensburg und Obereschach ein. "Die überlastete B 30 wird endlich Stücklesweise zwischen Ulm und Bodensee ausgebaut".
 
 

 01. Februar 2002
  Schlangenlinien gefahren  
  Ein 61-jähriger fuhr bei Bad Waldsee Schlangenlinien.
 
 

 05. Februar 2002
  50 Jahre Baden - Württemberg  
  Zum Landesjubiläum wurde auf der B 30 bei Ulm das Bundeslandschild umgestaltet. Von nun an war darauf zu lesen "50 Jahre Baden - Württemberg Landesjubiläum 2002".
 
 

 09. Februar 2002
  Geisterfahrerin  
  Berg, 3 Fahrzeuge  
  Eine Geisterfahrerin war auf der neuen B 30 bei Berg unterwegs. Zwei Fahrzeuge kamen nebeneinander entgegen. Die links fahrende konnte noch ausweichen und touchierte den Reisebus, den sie gerade überholte.
 
 

 18. Februar 2002
  Bettkasten verloren  
  Baindt, 7 Fahrzeuge, 48 000 Euro Schaden.  
  Einen hölzernen Bettkasten hat ein Autofahrer auf der neuen B 30 bei Berg verloren. 6 nachfolgende überrollten diesen. Dabei entstand an den Fahrzeugen im Unterbodenbereich immenser Schaden. Der "Verlierer" hatte keine ausreichende Fahrerlaubnis.
 
 

 20. Februar 2002
  3 Tonnen Müll an der B 30 bei Ravensburg eingesammelt  
  3 Tonnen Müll wurden entlang der neuen B 30 bei Ravensburg eingesammelt. Die Straßenmeister meint: "Leute, werft doch nicht immer alles aus dem Auto".
 
 

 01. März 2002
  Sattelschlepper übersehen  
  Gaisbeuren, 2 Fahrzeuge, 1 Leichtverletzte, 4 000 Euro Schaden, 1 Totalschaden.  
  Eine Frau wollte in Gaisbeuren von der Landstraße Richtung Bad Waldsee abbiegen. Dabei übersah sie einen aus Richtung Bad Waldsee kommenden LKW. Der Aufprall war so heftig, dass ihr Fahrzeug 30 m Richtung Ravensburg geschleudert wurde. Die Frau wurde nur leicht verletzt.
 
 

 07. März 2002
  B 30 Süd wird geplant  
  Die B 30 zwischen Obereschach und Friedrichshafen stand zwar noch nicht im Bundesverkehrswegeplan. Dennoch wurde mit den Planungen begonnen.
 
 

 14. März 2002
  Besserer Anschluss in Sicht  
  Das Gewerbegebiet Karrer bei Eschach sei bisher nicht besonders gelungen am überregionalen Verkehrsnetz angeschlossen. Mit der B 30 Süd soll sich das mit einer eigenen Anschlussstelle ändern.
 
 

 16. März 2002
  Amokfahrt  
  Ravensburg, 1 Amokfahrer, 1 eicht verletzter Amokfahrer.  
  Auf der Flucht vor der Polizei war ein 45-jähriger. Da er zunächst nicht auf der B 30 fuhr, dies aber befürchtet wurde, wurden alle Einfahrten gesperrt. Als er dann tatsächlich auf die B 30 fuhr und Zick - Zack quer über alle Fahrspuren fuhr, schaukelte sich sein Wagen auf, der Wagen verlor die Bodenhaftung und kippte um. Nur mit größter Mühe gelang es der Feuerwehr den Amokfahrer zu befreien. Nach seiner Befreiung tobte er und schlug um sich. Er wurde "untergebracht".
 
 

 19. März 2002
  Vier Fahrzeuge beteiligt  
  Gaisbeuren, 4 Fahrzeuge, 1 Leichtverletzte, 12 000 Euro Schaden, 1 Totalschaden  
  Ein 55-jähriger Opellenker befuhr die Bundesstraße Richtung Ravensburg. Kurz vor Gaisbeuren bemerkte er nicht, dass sich dort ein Stau gebildet hatte. Er fuhr wuchtig auf das Stauende auf, so dass 3 Fahrzeuge ineinander geschoben wurden. Eine Renaultfahrerin wurde leicht verletzt.
 
 

 28. März 2002
  Unfall mit drei verletzten  
  Bad Waldsee, 2 Fahrzeuge, 3 Leichtverletzte, 7 000 Euro Schaden  
  Ein Italiener fuhr bei Bad Waldsee Richtung Biberach. An einer Baustellenampel musste er abbremsen. Die nachfolgende Renaultfahrerin erkannte das zu spät und fuhr wuchtig auf.
 
 

 02. April 2002
  Fahrräder fielen vom Dach  
  Baindt, 2 Fahrzeuge, 7 000 Euro Schaden, 2 Fahrradtotalschäden  
  Eine Autofahrerin fuhr bei Baindt Richtung Biberach. Als sie ein Wohnmobil überholte, rissen plötzlich die Halteseile der Fahrräder, welche auf die Fahrbahn fielen. Ein nachfolgender Autofahrer konnte nicht mehr ausweichen und überrollte die Räder. Dabei riss die Ölwanne auf und die Bremsleitung durch. Mit der Handbremse konnte er sein Fahrzeug nach 400 m zum Stillstand bringen.
 
 

 08. April 2002
  Anhänger mit 50 Holzbalken gekippt  
  Enzisreute, 2 Fahrzeuge, 2 Leichtverletzte, 18 000 Euro Schaden  
  Ein 44-jähriger war mit seinem Gespann Richtung Ravensburg unterwegs. Am Egelsee geriet er auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einer entgegenkommenden 31-jährigen zusammen. Die unzureichend gesicherte Ladung wurde über die Leitplanke geschleudert. Die Bundesstraße war mehrere Stunden in Richtung Bad Waldsee gesperrt. Zeitweise reichte der Rückstau bis zur Anschlussstelle Baindt.
 
 
  Grünes Licht zur Planung Richtung See  
  Die B 30 zwischen Untereschach und Friedrichshafen darf geplant werden, verkündete Baden - Württembergs Verkehrsminister Ulrich Müller. Das Grüne Licht aus Berlin sei ein erfreulicher Impuls und beschleunige das Projekt.
 
 

 13. April 2002
  Nur noch Tempo 120  
  Auf der Ravensburger Umgehungsstraße darf zukünftig höchstens 120 gefahren werden.
 
 

 16. April 2002
  Risse im Tunnel werden untersucht  
  Haarrisse in den Querträgern mussten im Wernerhoftunnel bei Ravensburg untersucht werden. Zu diesem Zweck musst die B 30 Richtung Süden gesperrt und der Verkehr durch Ravensburg geleitet werden. Von der Ausfahrt an staute sich der Verkehr bis zum Ortsende von Ravensburg.
 
 

 11. Mai 2002
  25-jährige schwer verletzt  
  Enzisreute, 3 Fahrzeuge, 1 Schwerverletzte, 4 000 Euro Schaden, 1 Totalschaden  
  Eine 25-jährige befuhr die Bundesstraße Richtung Ravensburg. Kurz nach Enzisreute geriet sie aufs Bankett, kam ins Schleudern, von der Straße ab und blieb auf dem Dach liegen. Bei den Aufräumarbeiten streifte ein LKW einen Rettungswagen an der Unfallstelle, welcher leicht beschädigt wurde. Zeitweise staute sich der Verkehr bis Gaisbeuren zurück.
 
 

 15. Mai 2002
  Forcher macht sich für Ausbau der B 30 bei Bad Waldsee stark  
  Bad Waldsees Bürgermeister fuhr mit allen Bürgermeistern, deren Städte von der B 30 betroffen sind, nach Berlin um die Politiker darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig die Straße ist. Mit im Boot saß auch der Bürgermeister Isnys, der sich für den Ausbau der B 12 stark machte. Die B 30 sei eine absolute Notwendigkeit. Als Hauptschlagader Oberschwabens muss die Straße schnellstmöglich ausgebaut werden. Wie dringlich der B 30 Ausbau ist zeigt auch die Unfallstatistik. Auf dem nicht ausgebauten Abschnitt zwischen Bad Waldsee - Süd und der Kreisgrenze (südlich von Oberessendorf) gab es in der letzten 5 Jahren 252 Unfälle, davon 75 schwere mit 14 Todesopfern. In Bezug auf Bad Waldsee ist eine weitere Anschlussstelle mit der L 300 geplant.
 
 

 17. Mai 2002
  Alte B 30 wird gesperrt  
  Die alte B 30 (abgestuft zur K 7951) zwischen Baindt und Baienfurt wurde aufgrund von Bauarbeiten, zum Anschluss der neuen Zubringerstraße, zur neuen B 30 eine Woche gesperrt.
 
 

 03. Juni 2002
  Ein Rad hat sich gelöst  
  Gaisbeuren, 1 Fahrzeug, 3 000 Euro Schaden  
  Ein BMW-Fahrer fuhr von Gaisbeuren Richtung Bad Waldsee. Plötzlich löste sich ein Hinterrad. Er geriet ins Schleudern und kam von der Fahrbahn ab.
 
 

 06. Juni 2002
  Auf Radweg nach Baindt kein Belag  
  Die neue B 30 wird als Schnellstraße betrieben. Deshalb dürfen auf dieser keine Fahrzeuge fahren, die weniger als 60 km/h fahren können. Die Forstverwaltung ist auf der Ausweichstrecke trotzdem gegen einen Fahrbahnbelag.
 
 

 10. Juni 2002
  39-jähriger landet im Graben  
  Enzisreute, 1 Fahrzeug, 100 Euro Schaden  
  Ein alkoholisierte 39-jähriger kam bei Enzisreute von der Straße ab.
 
 

 19. Juni 2002
  Motorradfahrer verletzt  
  Gaisbeuren, 2 Fahrzeuge, 1 Leichtverletzter, 8 000 Euro Schaden  
  Ein Motorradfahrer war Richtung Ravensburg unterwegs. In Gaisbeuren übersah er einen stehenden PKW. Er fuhr heftig auf und stürzte.
 
 

 24. Juni 2002
  Der Groll bei den Radfahrern sitzt tief  
  In einem Leserbrief beschwert sich ein Baindter Bürger darüber, dass der Radweg durch den Altdorfer Wald, den Fahrradfahrer wegen der neuen B 30 benutzen müssen, keinen Fahrbahnbelag erhält. Immerhin kann man auch auf schlecht gekiesten, unebenen, mit Schlaglöchern übersäten und in der nassen Jahreszeit matschigen Wegen hervorragend mit dem Fahrrad fahren.
 
 

 29. Juni 2002
  Die Region sucht Anschluss  
  Das Verkehrsnetz in der Region Bodensee - Oberschwaben muss leistungsfähiger werden, fordert die IHK in ihrem Verkehrsleitbild. Die B 30 soll langfristig auch zwischen Biberach und Friedrichshafen vierspurig ausgebaut werden.

Als Überganslösung wird ein dreistreifiger Ausbau von Biberach bis Bad Waldsee - Nord und von Bad Waldsee - Süd bis zum Egelsee (beginn der Ausbaustrecke) vorgeschlagen. Die Ortsumgehung Bad Waldsee soll eine zweite Fahrbahn erhalten. Der Südbogen der B 30, die Westumfahrung Meckenbeurens und die Stadteinfahrt Friedrichshafen soll schnellstmöglich gebaut werden.
 
 

 08. Juli 2002
  Unfallverursacher macht sich davon  
  Enzisreute, 2 Fahrzeuge, 1 Leichtverletzter, 10 000 Euro Schaden  
  Ein 26-jähriger fuhrt Richtung Ravensburg. Zwischen Enzisreute und dem Beginn der Ausbaustrecke kam ihm ein Fahrer auf seiner Fahrspur entgegen. Er wich aus, geriet ins Schleudern und kam von der Straße ab. Der Kastenwagen blieb auf der Seite liegen. Der entgegenkommende machte sich davon.
 
 

 17. Juli 2002
  Motorradfahrerin schwer verletzt  
  Ravensburg, 2 Fahrzeuge, 1 Scherverletzte.  
  Bei Torkenweiler (südlich von Ravensburg) stieß ein LKW beim Anfahren mit einer übersehenen Motorradfahrerin zusammen.
 
 

 18. Juli 2002
  Kleines Kind leicht verletzt  
  Gaisbeuren, 2 Fahrzeuge, 1 leichtverletztes Kind, 10 000 Euro Schaden.  
  Ein LKW Fahrer übersah in Gaisbeuren einen stehenden PKW und fuhr heftig auf. Das Kleinkind im Nissan wurde leicht verletzt.
 
 

 19. Juli 2002
  Radfahrer fühlen sich verschaukelt  
  Wieder beschwert sich mit einem Leserbrief ein Bürger über den unzureichenden Radweg zwischen Bad Waldsee und Baindt.
 
 

 23. Juli 2002
  Stark betrunkene Frau saß am Steuer  
  Eine 36-jährige Frau war auf der B 30 von Bad Waldsee nach Biberach unterwegs. Dabei geriet sie immer wieder trotz Gegenverkehrs auf die Gegenfahrbahn. Bei Biberach wurde sie von der Polizei angehalten.
 
 

 06. August 2002
  200 Schweine tot  
  Ulm, 200 tote Schweine  
  Bei einem Verkehrsunfall bei Ulm sind 200 Schweine ums Leben gekommen.
 
 

 22. August 2002
  Gefährliches Überholmanöver  
  Ein 45-jähriger LKW Fahrer war auf Höhe Bad Waldsee - Süd Richtung Ravensburg unterwegs. Dabei versuchte er zwei vorausfahrende LKW zu überholen. Plötzlich kamen Fahrzeuge entgegen. Er riss das Steuer nach rechts, drückte den neben ihm fahrenden LKW fast in den Straßengraben und machte sich aus dem Staub.
 
 

 26. August 2002
  Wen gefährdete der Geisterfahrer?  
  Ein Fahrer wendete auf der neuen B 30 bei Baindt. Als Geisterfahrer fuhr er seelenruhig Richtung Bad Waldsee. Gefährdete Verkehrsteilnehmer wurden von der Polizei gesucht.
 
 
  Unfall mit nicht zugelassenem Auto  
  Baindt, 1 Fahrzeug, 1 Leichtverletzter, 1 400 Euro Schaden  
  Bei Baindt kam der alkoholisierte Lenker eines nicht zugelassenen und versicherten Fahrzeugs von der Straße ab und wurde von dort wieder auf die Straße zurückgeschleudert.
 
 

 04. September 2002
  B 30 Süd: Planung geht zügig weiter  
  In einem Interview sagt Regierungspräsident Ulrich Wicker: "Wir treiben das Planfeststellungsverfahren für die B 30 Süd woran. Ich rechne damit, dass wir in einem Jahr den Planfeststellungsbeschluss haben und hoffe, dass dann auch die Mittel für den zügigen Bau bereitstehen."
 
 

 07. September 2002
  Was sagen die Kandidaten zur Bundestagswahl zur B 30?  
  Franz Romer (CDU): "Bei der B 30 sollen zumindest Teilstrecken schon dreispurig ausgebaut werden, so z. B. eine Überholspur auf der B 30 bei Appendorf".

Matthias Weisheit (SPD): "Einen durchgängigen dreispurigen Ausbau der B 30, südlich von Biberach begonnen, halte ich für ausreichend".

Siegfried Spangenberg (Grüne), Christoph Funk (FDP) und Wolfram Kölling (PDS) sagten nichts dazu.
 
 

 17. September 2002
  Holzbalken auf der B 30  
  Enzisreute, 1 Fahrzeug  
  Bei Beginn der Ausbaustrecke der neuen B 30 fuhr eine Richtung Ravensburg fahrende 72-jährige über einen größeren Holzbalken.
 
 

 18. September 2002
  Baldigen Ausbau der B 30 gefordert  
  Der Planungsausschuss des Regionalverbandes Donau - Iller sprach sich zum baldigen Ausbau der B 30 aus. Die Regionalverbände wehrten sich dagegen, dass die B 30 nur als regional wichtig gehandhabt werde. Der Ausbau der Straße sei von erheblicher überregionaler Bedeutung.
 
 

 19. September 2002
  Fragen an die Bundestagswahl - Kandidaten  
  1. Frage: "Wie stehen Sie zum Weiterbau der Bundesstraße 30 und zum Anschluss an die neue Messe Friedrichshafen?"

Dr. Andreas Schockenhoff (CDU): "Langfristiges Ziel ist der durchgehende vierspurige Ausbau von Friedrichshafen bis Ulm. Zuerst muss die B 30 im Ravensburger Süden fortgeführt werden und die Messe Friedrichshafen anbinden, damit der Standort besser erreichbar und damit noch attraktiver wird. Später gehört dazu auch der Lückenschluss im Norden bis Biberach."

Rudolf Bindig (SPD): "Der Weiterbau der B 30 wird von mir als wichtiges Vorhaben unterstützt. Zunächst muss der Abschnitt Ravensburg - Süd von Weißenau bis zum Gewerbegebiet Karrer mit Anschluss an die bestehende B 30 und bis zur B 467 realisiert werden. Der Abschnitt B 30 Eschach - Friedrichshafen befindet sich im "Weiteren Bedarf". Ich werde mich für eine Aufstufung einsetzen. Auch die Bundesregierung misst dieser Strecke große Bedeutung bei. Das Verkehrsministerium hat bereits zugestimmt, dass schon jetzt die Planungsarbeiten aufgenommen werden können; zumal durch Beschlüsse der kommunalen Gremien Konsens über die Trassenführung besteht."

Petra Selg (Grüne): "Grundsätzlich bin ich für den Ausbau vor Neubau und wenn Neubau, dann für die Variante, die keine weitere Zerschneidung von Wald und Naturlandschaften erfordert."

Heiner Schülke (FDP): "Ich halte dies für dringend geboten. Deshalb habe ich mich bei meinen Parteifreunden in Berlin dafür eingesetzt, dass dieses Projekt zukünftig höchste Priorität genießt. Dafür sollen auch Mittel aus anderen Bereichen abgezogen werden. Denn es macht keinen Sinn, eine neue Messe zu schaffen, dann aber nicht für die nötige Verkehrsanbindung zu sorgen, damit die neue Messe auch wirtschaftlich Erfolg haben kann. Im Übrigen bin in der Meinung, dass die Messe aber nicht nur sie - auch eine bessere Bahnanbindung braucht, am Besten generell, mindestens zu Messezeiten eine Schnellverbindung nach Ulm."

Marko Michel (PDS): "Ich bin der Meinung, dass man eher einen Ausbau der Bus- und Zugverbindungen anregen sollte, als das hervorragende Straßennetz zu erweitern."

Sylvia Hiß (ÖDP): "Notwendig - tolle Messe und miserable Anbindung.”

Irene Heusler (PBC): "Der Ausbau der B 30 hat ja ärgerlich lange gedauert und ist eine wahre Erlösung für die vordem sehr gequälten Gemeinden im Schussental. Das war ein wichtiges "A"! Nun muss aber dringen das schon eifrig geplante "B" folgen. Mit dem "C", einer Südabzweigung nach Wangen und Autobahn A 96. ein völlig logisches "D" wäre für mich ein Anschluss an die neue Messe und den Flughafen."


2. Frage: "Wofür würden Sie sich als Bundestagsabgeordneter in den nächsten vier Jahren für die Bodenseeregion besonders ins Zeug legen?"

Dr. Andreas Schockenhoff (CDU): "Bei der Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans."

Heiner Schülke (FDP): "Der Schwerpunkt würde auf den Ausbau der Bundesstraße liegen. Sowohl die Ost - West - Verbindung als auch die Anbindung von und nach Biberach / Ulm sind vordringlich.


Die anderen Kandidaten äußerten sich nicht zur B 30.
 
 

 23. September 2002
  Mit einem Kilogramm Marihuana unterwegs  
  Ein 18-jähriger Schüler war von Biberach in Richtung Ravensburg mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in rüdem Fahrstil unterwegs. Er fuhr über die Sperrflächen. Bei Hochdorf zog er auf die Gegenfahrbahn, zwang ein Wohnmobil zum Halten und lachte. Später fuhr er nur noch auf dem Mittelstreifen, verursachte beinahe duzende Frontalzusammenstöße und lachte. Trotzt Gegenverkehr überholte er und lachte. Bei Niederbiegen gelang es der alarmierten Polizei die Verfolgung aufzunehmen, welche ihn bei der Ausfahrt Ravensburg - Nord zum Anhalten zwingen konnte. In dem Wagen saßen 4 Personen, von denen einige Marihuana geraucht hatten. Im Kofferraum fand sich ein Kilopäckchen davon.
 
 

 26. September 2002
  Polizei sucht Zeugen  
  Bad Waldsee, 3 Fahrzeuge  
  Ein 32-jähriger war von Biberach nach Ravensburg unterwegs. Auf Höhe der Anschlussstelle Bad Waldsee - Nord überholte ihn ein LKW mit rasanter Geschwindigkeit. Allerdings kam ein Ford Fiesta entgegen. Die Fahrzeuge streiften sich. Der Außenspiegel des Ford zersplitterte.
 
 

 27. September 2002
  Richtige Ampel für Gaisbeuren  
  Die unendliche Gaisbeurer Ampelgeschichte geht in eine neue Runde. Der Bad Waldseer Gemeinderat beschloss, dass in Gaisbeuren eine sogenannte Lückenampel aufgestellt werden soll.
 
 

 01. Oktober 2002
  Vorfahrt missachtet  
  Gaisbeuren, 2 Fahrzeuge, 3 Leichtverletzte, 4 000 Euro Schaden, 2 Totalschäden.  
  Ein 19-jähriger bog in die Bundesstraße ein. Dabei übersah er einen 54-jährigen Passatlenker.
 
 

 07. Oktober 2002
  Riskant überholt  
  Bad Waldsee, 3 Fahrzeuge, 5 200 Euro Schaden  
  Ein BMW Fahrer war bei Bad Waldsee in Richtung Ravensburg unterwegs. Dabei überholte er einen vor ihm fahrenden LKW. Ein entgegenkommender Daimlerfahrer musste nach rechts ausweichen.
 
 

 11. Oktober 2002
  Fahrer kann sich gerade noch retten  
  Bad Waldsee, 1 Fahrzeug  
  Ein 21-jähriger war in Richtung Biberach unterwegs. Plötzlich bemerkte er starken Rauch und hielt auf einem Parkplatz an. Im nächsten Moment stand der Wagen in Flammen und brannte vollständig aus.
 
 

 14. Oktober 2002
  Walter Döring auf der Oberschwabenschau  
  Die Ravensburger Oberschwabenschau eröffnete Baden - Württembergs Wirtschaftsminister Walter Döring mit einer Rede, in der er auch über die B 30 sprach.

Auch Ravensburgs OB Hermann Vogler kritisierte die neue Studie zur B 30 Süd: "Es fehlt mir jedes Verständnis dafür, was derzeit im Bundesverkehrsministerium zur Fortschreibung des Fernstraßenprogramms gemacht wird. Völlig willkürlich und nicht nachvollziehbar", seien die Zahlen zur B 30 Süd. Es werde von einer um 40 Prozent niedrigeren Fahrzeugzahl ausgegangen. Die Kosten - Nutzen - Berechnung sei nicht nachvollziehbar. Es können nicht sein, dass die Schussen, die mit dem Straßenbau aus ihrem "Kanal" herausgeholt wird, plötzlich als "höchstes ökologisches Risiko" gelte.
 
 

 19. Oktober 2002
  Autofahrer stoppt einen Betrunkenen  
  In Enzisreute stoppte ein Autofahrer einen anderen, der wegen unsicherster Fahrweise auffiel. Er nahm dessen Schlüssel weg und verständigte die Polizei. Ein stolzer Promillewert wurde festgestellt.
 
 

 26. Oktober 2002
  Autofahrerin schwebt in Lebensgefahr  
  Baienfurt, 2 Fahrzeuge, 1 lebensgefährlich Verletzte, 5 500 Euro Schaden  
  Eine 75-jährige bog bei Baienfurt in die alte B 30 ein. Dabei übersah sie einen Lastzug. Dieser schob sie einige Meter vor sich her.
 
 

 28. Oktober 2002
  Verkehrsschatten über Oberschwaben  
  Eine katastrophale Benachteiligung des ländlichen Raums bei der Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans befürchtete Tübingens Regierungspräsident Ulrich Wicker. Mit 25 Millionen Euro jährlich könnten nicht einmal die laufenden Maßnahmen finanziert werden. Neben zahlreichen anderen Straßen ist auch die B 30 Süd betroffen.
 
 

 30. Oktober 2002
  Missglücktes Überholmanöver  
  Bad Waldsee, 3 Fahrzeuge, 4 Leichtverletzte, 18 000 Euro Schaden  
  Ein Skodafahrer setzte auf Höhe Bad Waldsee - Nord zum Überholen an. Dabei streifte er einen entgegenkommenden Mercedes, kam von der Fahrbahn ab und durchbrach den Zaun bei der Firma Hymer. Drei der vier Insassen des Mercedes sowie der Unfallverursacher wurden leicht verletzt.
 
 

 04. November 2002
  Übermüdet  
  Bad Waldsee, 1 Fahrzeug, 2 Leichtverletzte, 1 Schwerverletzter, 1 500 Euro Schaden.  
  Ein Mitsubishifahrer schlief ein fuhr die Böschung hinunter.
 
 

 13. November 2002
  Schockenhoff will Klarheit über Einstufung der B 30  
  In einem Schreiben an Herrn Stolpe will MdB Dr. Andreas Schockenhoff (CDU) Klarheit über die Einstufung der B 30 im Bundesverkehrswegeplan. Schockenhoff meinte: "Die mangelhafte Transparenz seitens des Bundesministeriums im Verfahren um die Fortschreibung des Bundesverkehrswegeplans ist beklagenswert."
 
 

 16. November 2002
  Fußgänger leicht verletzt  
  Enzisreute, 1 Fahrzeug, 1 Leichtverletzter.  
  Beim Abbiegen von der B 30 fuhr ein Autofahrer einen Fußgänger an, der nur leicht verletzt wurde.
 
 

 21. November 2002
  Mercedes ausgebrannt  
  Hochdorf, 85 000 Euro Schaden  
  Ein Mercedesfahrer war auf der Bundesstraße bei Hochdorf in Richtung Ravensburg unterwegs. Plötzlich bemerkte er seltsame Geräusche und hielt an. Beim Aussteigen schlugen Flammen aus dem Unterboden. Der Mercedes brannte vollständig aus.
 
 

 25. November 2002
  Trotz Gegenverkehr überholt  
  Gaisbeuren, 3 Fahrzeuge  
  Zwischen Gaisbeuren und Enzisreute überholte ein BMW Fahrer einen Astra. Ein in Richtung Bad Waldsee entgegenkommender Fiesta musst bis auf den äußersten Fahrbahnrand ausweichen. Der BMW Fahrer machte sich schleunigst aus dem Staub
 
 

 26. November 2002
  Kein Zusammenprall aber hoher Schaden  
  Bad Waldsee, 2 Fahrzeuge, 10 000 Euro Schaden  
  Eine 35-jährige befuhr die Waldseer Umgehungsstraße in Richtung Ravensburg. Plötzlich kam ihr auf ihrer Fahrbahn ein Wagen entgegen. Sie konnte einen Frontalzusammenstoß gerade noch vermeiden, allerdings touchierte sie beide Leitplanken.
 
 

 03. Dezember 2002
  Ausbau der B 30 bei Bad Waldsee rückt näher  
  Der Ausbau der Ortsumfahrung Bad Waldsee macht Fortschritte. Das teilte das Regierungspräsidium Tübingen in einer Pressemitteilung mit. Das Straßenbauamt Ravensburg wurde mit der Erstellung der Unterlagen für das Planfeststellungsverfahren beauftragt.
 
 
  Keine "Grüne Welle" mehr durch Baienfurt  
  Nach dem Bau der neuen B 30 soll es in Baienfurt keine "Grüne Welle" mehr geben. So der Gemeinderat.
 
 
  Stachus soll schrumpfen  
  Nach dem Bau der neuen B 30 soll die Kreuzung in Baienfurt zurückgebaut werden.
 
 

 06. Dezember 2002
  Neue Bundesverkehrswegeplan  
  In der neuen Prioritätenliste, des Verkehrswegeplans, findet sich die B 30 Süd zwischen Ravensburg und Friedrichshafen auf den Plätzen 3 und 4. Auf dem 8. Platz steht der Ausbau der Ortsumgehung Bad Waldsees.
 
 

 10. Dezember 2002
  Jedes zweite Auto fährt zu schnell  
  Auf der neuen B 30 bei Ravensburg wurde eine Verkehrskontrolle vorgenommen. Ergebnis: Jedes zweite Auto fährt zu schnell.
 
 

 13. Dezember 2002
  Wieder wird die Schaltung geprüft  
  Die Schaltung der Ampel an der Einmündung zum Gewerbegebiet Mariatal (südlich von Ravensburg) soll geprüft werden, so der Eschacher Gemeinderat.
 
 
  Heftiger Zusammenstoß  
  Untereschach, 2 Fahrzeuge, 1 Leichtverletzte, 12 000 Euro Schaden  
  Zu einem heftigen Zusammenstoß zweier Autos ist es bei Untereschach auf der Kreuzung B 30 / B 467 gekommen.
 
 

 16. Dezember 2002
  Nach den Protesten wird die B 30 Süd neu untersucht  
  Die B 30 wird aufgrund der Proteste aus Wirtschaft und Bevölkerung noch einmal neu untersucht. Unter anderem wurden zur Bewertung der B 30 Süd veraltete und fehlerhafte Unterlagen herangezogen.
 
 

 21. Dezember 2002
  Die Grünen: Eine zweispurige B 30 wäre billiger als dieser Luxusbau  
  Boris Palmer, verkehrspolitischer Sprecher der Grünen, meint dass die B 30 Süd auch zweispurig gebaut werden könne. Er stellte die Frage: "Kann man es sich Leisten an manchen Stellen solche Luxusbauten hinzustellen?". Eine zweispurige B 30 würde dem geringen Verkehrsaufkommen mehr als gerecht.
 
 
  Vier Leichtverletzte  
  Torkenweiler, 3 Fahrzeuge, 3 Leichtverletzte, 3 500 Euro Schaden  
  Bei Torkenweiler kam es zu einem Auffahrunfall.
 
 

 23. Dezember 2002
  Alkoholisierter Fahrer  
  Bei Gaisbeuren fiel ein 18-jähriger alkoholisierter Fahrer auf.
 
 

 30. Dezember 2002
  Harsche Kritik an Palmer  
  Empört war die CDU Ravensburg und die Stadtratsfraktion über die Äußerungen des Grünen - Landtagsabgeordneten Boris Palmer, dass der Weiterbau der B 30 Süd nur zweibahnig erfolgen soll und dass es für das Schussental keiner Luxuslösung bedürfe. Eine zweibahnige B 30 wäre aufgrund der geographisch- und geologischen Lage, der Schussenverlegung und Lärmschutzmaßnahmen nur geringfügig billiger.