Diese Seite wird nicht mehr aktualisiert. Zur neuen Seite
Druckansicht | print preview   Übersetzen | translate

Autobahnkreuz Nersingen
Verknüpfung von A 7, B 30 neu und B 10 neu


 

Übersicht

Istzustand

Das Autobahnkreuz Nersingen ist ein ehemals geplantes Autobahnkreuz und Autobahndreieck an der A 7 im Landkreis Neu-Ulm. Es sollte im Zuge des Weiterbaus der Bundesstraßen 30 und 10 - vom derzeitigen Ausbauende der B 30 am Autobahndreieck Neu-Ulm - bis zur A 8 bei Bubesheim entstehen. Im Zuge des Baus der A 7 ist die benötigte Brücke für das Autobahnkreuz bereits fertiggestellt worden. Die Brücke wurde inzwischen abgebrochen und durch einen Durchlass ersetzt.

Ziel der ursprünglichen Planung war mit der B 30 neu und B 10 neu eine bessere Anbindung des südlichen Raumes und Doppelzentrums Ulm/Neu-Ulm an Günzburg und im weiteren Verlauf an Augsburg und München. In diesem Zuge sollte auch mit der A 7 ein Autobahnkreuz entstehen.

Die Planung der B 10 neu vom geplanten Kreuz Nersingen bis zur A 8 bei Bubesheim wurde bereits 1980 aufgegeben. Die Planung ab 1980 sah noch einen Weiterbau der B 30 vom derzeitigen Ausbauende bei Neu-Ulm bis zum vormals geplanten Autobahnkreuz Nersingen mit der A 7 vor.

Nach der Aufgabe der Pläne der B 10 neu war ab 1980 statt eines Autobahnkreuzes ein Autobahndreieck mit der B 30 neu und A 7 vorgesehen. Diese Planung ergab ohne Weiterbau der B 10 bis zur A 8 bei Bubesheim jedoch keinen Sinn mehr, sodass die Planung 1986 endgültig aufgegeben wurde.

Im Zuge der Planungen und des Baus der A 7 entstand zwischen Reutti und Holzheim bereits eine Brücke für das vorgesehene Autobahnkreuz als Bauwerk (BW) 10. Diese Brücke ist in die Jahre gekommen, wurde in den Jahren 2015 und 2016 abgebrochen und durch einen Fertigteildurchlass ersetzt. Die zuvor lediglich vorwiegend von Traktoren, Fußgängern und Radfahrern genutzte 6-streifige Unterführung existiert heute nicht mehr.

Das bereits teilweise fertiggestellte Wiblinger Kreuz am heutigen Ausbauende der B 30 ist bereits 1980 in Autobahndreieck Neu-Ulm umbenannt worden.
 



Südlich von Nersingen sollte ein Autobahnkreuz mit der A 7, B 10 neu und B 30 neu entstehen.


Gebaut wurde im Zuge der A 7 nur die Brücke

, Die Brücke wurde in den Jahren 2015 und 2016 abgebrochen und durch einen Fertigteildurchlass ersetzt.

Bundesverkehrswegeplanung (Siehe Geschichte zum besseren Verständnis)

Jahr

Dringlichkeit

Geplante Ausbauart

Erläuterungen

1969

Keine Kategorisierung

Kreuz mit A7 / B30 neu / B10 neu

Linienbestimmung von B 10 neu und B 30 neu von Günzburg über Ulm nach Friedrichshafen

1970

Stufe I

Kreuz mit A7 / B30 neu / B10 neu

Gesamtverkehrsplan der Bundesrepublik Deutschland

1971

Stufe I

Kreuz mit A7 / B30 neu / B10 neu

1. Bedarfsplan vom 30. Juni 1971

1973

Stufe I

Kreuz mit A7 / B30 neu / B10 neu

Bundesverkehrswegeplan 1973

1976

Ib

Kreuz mit A7 / A89

2. Bedarfsplan vom 05. August 1976

1979

Vordringliche Planungen

Dreieck mit A7 / B30 neu

Bundesverkehrswegeplan 1980

1980

Vordringliche Planungen

Dreieck mit A7 / B30 neu

3. Bedarfsplan vom 25. August 1980

1985

Kein Bedarf

-

Bundesverkehrswegeplan 1985

1986

Kein Bedarf

-

4. Bedarfsplan vom 21. April 1986

Autobahnkreuz Nersingen

 

 

 

Zuständigkeit:

Staatliches Bauamt Krumbach
Abteilung S1 (Neu-Ulm) und S3 (Günzburg)

 

 

 

Status:

Die Planung wurde 1986 komplett aufgegeben

 

 

Länge:

-

Baukosten:

unbekannt

 

 

Planfeststellung

-

Baubeginn:

-

Verkehrsfreigabe:

-

 

[Home] [Weitere Infos] [Projekte im BVWP] [Günzburg - Neu-Ulm] [Bubesheim - AK Nersingen] [AK Nersingen - Neu-Ulm] [AK Nersingen] [AS Nersingen - ö Neu-Ulm] [ö Neu-Ulm - Neu-Ulm] [Neu-Ulm - Wiblingen] [Wiblingen - Achstetten] [Achstetten - Äpfingen] [Äpfingen - Biberach] [BC (Süd) - Hochdorf] [Hochdorf - OEssenDrf.] [OEssenDrf. - Bad Waldsee] [OU Bad Waldsee] [Enzisreute - Gaisbeuren] [OU Gaisbeuren] [OU Enzisreute] [RV/Eschach - Baindt] [OU RV (BA I)] [OU RV (BA II)] [OU RV (BA III)] [OU RV (BA IV)] [OU RV (BA V)] [OU RV (BA VI)] [RV (Eschach) - FN]

Letzte Aktualisierung:
Sonntag, 15. Januar 2017